Polizei, Kriminalität

Polizei warnt vor Trickdieben

11.07.2018 - 16:41:29

Polizei Wolfsburg / Polizei warnt vor Trickdieben

Wolfsburg - Helmstedt 09.07.15.30 Uhr

Ein Die Polizei warnt abermals vor Trickdieben. Immer wieder kommt es vor, dass Unbekannte sich überwiegend bei älteren Menschen unter einem Vorwand Zutritt zu deren Wohnung verschaffen. Hier werden die älteren Herrschaften abgelenkt und ihres Geldes Schmuck oder anderer Wertgegenstände bestohlen.

Hintergrund ist der Fall eines 75 Jahre alten Helmstedters, der am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr vor seinem Wohnhaus in der Helmstedter Innenstadt von einem unbekannten Mann angesprochen wurde. Der unbekannte Mann tat sehr vertraut und gab vor, dem älteren Herrn etwas schenken zu wollen. Dazu holte dazu einen Koffer aus seinem mitgeführten PKW. Mit dem Koffer gingen beide in die Wohnung des Rentners. Dort öffnete der Fremde den Koffer, indem sich verschiedene Lederjacken befanden. Der 75-Jährige gab an, nichts kaufen oder haben zu wollen. Doch der Unbekannte tat so, als wenn er etwas verschenken wolle. Er gab an, ins Ausland fahren zu wollen und die Sachen wegen des Zolls nicht mitnehmen zu können. Der Unbekannte schloss letztendlich den Koffer und verließ die Wohnung. Nun stellte der ältere Herr fest, dass sein Mobiltelefon, welches im Wohnzimmer auf dem Tisch lag, fehlte. Der 75-Jährige informierte umgehend Verwandte, die wiederum die Polizei alarmierten. Der Unbekannte war etwa 50 Jahre alt und ungefähr 170 cm groß. Er war von kräftiger Statur und hatte schwarzes kurzes Haar mit Halbglatze.

Die Polizei warnt davor unbekannte Personen in die Wohnung zu lassen. Fremde haben nichts in ihrer Wohnung zu suchen! "Wenn sie nicht sehen können, wer vor der Tür steht und dennoch öffnen wollen, sichern sie die Wohnungstür mit einer Schließkette, so dass sie nicht in die Wohnung gedrängt werden können," so ein Beamter.

OTS: Polizei Wolfsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56520 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56520.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg Thomas Figge Telefon: +49 (0)5361 4646 204 E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de