Polizei, Kriminalität

Polizei warnt vor Love-Scamming / Romance-Scamming

16.05.2018 - 16:27:08

Polizei Paderborn / Polizei warnt vor Love-Scamming/Romance-Scamming

Kreis Paderborn - (uk) Auf Grund eines aktuellen Falls warnt die Paderborner Polizei vor einer besonders perfiden und hochemotionalen Betrugsmasche. Die Rede ist vom Love-Scamming oder auch Romance-Scamming genannt. Hintergrund ist eine vorgetäuschte Liebe bei der das Opfer dazu gebracht wird hohe Geldsummen an die vermeintliche Liebesbeziehung zu überweisen.

Die Kontaktaufnahme findet häufig in Online-Partnerbörsen oder auch in sozialen Netzwerken statt. Dort suchen die Täter nach potentiellen Opfern. Nach den ersten Kontaktaufnahmen, werden diese massiv mit Liebesbekundungen und Aufmerksamkeiten bedacht. Neben den sozialen Netzwerken finden in der Folge die Kontakte dann auch über Messenger-Dienste oder Videotelefonate statt. Persönliche Treffen gibt es nicht, da die Täter immer vorgeben sich im Ausland, beispielsweise als Soldat der US-Armee in Syrien oder als Geschäftsmann in Afrika, aufzuhalten. Ziel der virtuellen Partner ist es jedes Mal ihre Opfer dazu zu bewegen Geld zu überweisen. Sie erklären in einer finanziellen Notlage zu stecken, weil sie Geld für die Operation eines nahen Angehörigen benötigen oder weil ihnen angeblich Koffer und Pässe gestohlen worden sind oder Hotelrechnungen nicht bezahlt werden konnten. Dem Einfallsreichtum der Täter sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Weil viele Opfer, in der Mehrzahl Frauen, zu diesem Zeitpunkt in den "fremden Partner" total verliebt sind, erfüllen sie die Wünsche und überweisen oftmals hohe, fünfstellige Summen.

So ist es in den letzten Wochen auch der geschädigten Paderbornerin ergangen, die mehrere zehntausend Euro ins Ausland transferierte. Bei der Kreispolizeibehörde Paderborn werden pro Jahr etwa eine Handvoll dieser Betrugsdelikte angezeigt. Der Schaden dürfte sich jährlich auf mehrere hunderttausend Euro belaufen.

Weitere Informationen zu dieser Betrugsmasche findet man auch unter: https://www.polizei-beratung.de

OTS: Polizei Paderborn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/55625 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_55625.rss2

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Riemekestraße 60- 62 33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320 Fax: 05251/306-1095 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!