Polizei, Kriminalität

Polizei sucht Unfallzeugen

06.07.2017 - 17:16:39

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Polizei sucht Unfallzeugen

Meerbusch - Das Verkehrskommissariat befasst sich aktuell mit einem Fall von Unfallflucht vom Mittwochnachmittag (05.07.). Nach Aussage eines Beteiligten waren, gegen 13:40 Uhr, zwei Kinder auf ihren Fahrrädern auf dem Radfahrweg entlang der Moerser Straße unterwegs. Als ihnen ein älteres Paar nebeneinanderfahrend entgegen kam, mussten die Jungen ausweichen, wobei einer von ihnen, als er vom Bordstein auf die Fahrbahn fuhr, stürzte und sich dabei verletzte. Die entgegenkommenden Radfahrer kümmerten sich nicht um den Verkehrsunfall und fuhren weiter. Bauarbeiter halfen den 13-jährigen Gestürzten wieder auf die Beine. Die Polizei bittet die Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu melden.

Der männliche flüchtige Unfallbeteiligte wird wie folgt beschrieben: Circa 60 Jahre alt; er trug einen grauen Bart, hatte kurze graue Haare und trug ein gestreiftes Poloshirt.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!