Obs, Polizei

Polizei sucht mit Lichtbildern nach mutmaßlichen Dieben

04.04.2018 - 13:21:28

Polizei Dortmund / Polizei sucht mit Lichtbildern nach ...

Dortmund - Lfd. Nr.: 0472

Mit Lichtbildern sucht die Polizei nach zwei mutmaßlichen Dieben. Die Frau und der Mann stehen im Verdacht, im vergangenen Dezember zwei Senioren bestohlen zu haben.

Der erste Diebstahl ereignete sich am 1. Dezember in Dortmund-Brackel. Ein zu diesem Zeitpunkt 75-jähriger Dortmunder hatte gegen 11.45 Uhr in einem Geldinstitut am Brackeler Hellweg einen vierstelligen Bargeldbetrag abgehoben. Anschließend stieg er ins Auto. Er hatte das Geld gerade im Handschuhfach verstaut, als plötzlich ein junger Mann an seine Scheibe klopfte und ihm bedeutete, diese zu öffnen. Dies tat der Dortmunder und wurde nach einer Wegbeschreibung gefragt. Dabei breitete der junge Mann einen Stadtplan aus. Kurze Zeit später verschwand er gemeinsam mit einer Begleiterin. In diesem Moment merkte der 75-Jährige, dass sein Handschuhfach offen stand und das Geld fehlte.

Ebenfalls im Verdacht steht das Duo für eine Tat am 14. Dezember gegen 15 Uhr. Eine 89-jährige Dortmunderin hatte zuvor in einem Geldinstitut an der Deutschen Straße in Dortmund-Eving einen dreistelligen Bargeldbetrag abgehoben. Anschließend begab sie sich in ein Geschäft an der Evinger Straße. Dort sprach eine junge Frau sie an und bat die 89-Jährige, ein Kleidungsstück für sie anzuprobieren. Dafür zog diese ihre eigene Jacke, in der das Geld verstaut war, aus und legte sie zur Seite. Kurze Zeit später entfernte sich die unbekannte Frau. Die Dortmunderin hingegen blieb zurück und bemerkte, dass das Bargeld aus ihrer Jacke entwendet worden war.

Die Polizei fragt nun: Kennen Sie die beiden Personen auf den Fotos? Diese haben Überwachungskameras im Geschäft und im Geldinstitut festgehalten. Hinweise zur Identität und/oder zum Aufenthaltsort der Personen gehen bitte an den Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Nina Vogt Telefon: 0231-132 1026 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!