Polizei, Kriminalität

Polizei Steinfurt / Emsdetten, Verdächtige nach Raubdelikten ...

05.12.2018 - 15:42:08

Polizei Steinfurt / Emsdetten, Verdächtige nach Raubdelikten .... Emsdetten, Verdächtige nach Raubdelikten ermittelt Zwei Männer in Untersuchungshaft

Emsdetten - Im Emsdettener Stadtgebiet sind Anfang letzter Woche (25. und 26. November) mehrere Raubdelikte verübt worden. Die Ermittlungen der Polizei haben zu ersten Ergebnissen geführt. Die Beamten haben am Dienstag (27.11.) und Mittwoch (28.11.) zwei 19- und 28 Jahre alte Männer aus Emsdetten festnehmen können. Die beiden Haupttäter wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Gegen die Emsdettener erließ der Haftrichter Untersuchungshaftbefehle. Bezüglich der anderen beteiligten Personen dauern die Ermittlungen an. Wie berichtet, hatte eine Gruppe junger Männer am Sonntagnachmittag (25.11.) am Diemshoff drei Jugendliche angesprochen. Eine Person bedrohte das Trio mit einem Messer. Währenddessen durchsuchten seine Mittäter die Geschädigten. Vollkommen verängstigt, übergab ein Opfer den Tätern schließlich etwas Bargeld. An der Mühlenstraße wurden einen Tag später, am Montagnachmittag (26.11.2018), vier Geschädigte von einer Gruppe unter Druck gesetzt und die Herausgabe von Zigaretten gefordert. Dabei wurde ein Opfer erfasst und gegen eine Hauswand gedrückt. Verwerflich war hier, dass die Täter einem Geschädigten eine Mütze abnahmen, darauf urinierten und ihm die Mütze dann zuwarfen. Eine weibliche Geschädigte wurde sexuell beleidigt. Etwa eine Stunde später trat eine Tätergruppe an der Nienkämpe auf. Hier hielten sie einen 15-jährigen Fahrradfahrer an. Der festgenommene 19-Jährige bedrohte den Jugendlichen mit einem Messer, das er ihm zuvor abgenommen hatte. Außerdem nahmen sie dem 15-Jährigen seine Jacke, seine Brusttasche und seinen Schlüsselbund ab. Bei seiner Festnahme hat der 19-Jährige die eingesetzten Polizeibeamten bedroht und beleidigt. Es wurde ein Verfahren wegen Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte eingeleitet. Außerdem wird gegen den 19-Jährigen wegen Fahrraddiebstahls und Sachbeschädigung ermittelt.

OTS: Polizei Steinfurt newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43526 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43526.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Landeskriminalamt ermittelt - Rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei enttarnt. Wie weit die Vorwürfe gehen, ist unklar. Die Behörden geben sich schweigsam, aber die Empörung ist laut. Polizisten in Frankfurt sollen rechtem Gedankengut nahe stehen. (Politik, 17.12.2018 - 18:00) weiterlesen...

Rechtes Netzwerk in Frankfurter Polizei - LKA ermittelt. Das Landeskriminalamt hat sich eingeschaltet, die Politik ist alarmiert, auch Kollegen der beschuldigten Beamten sind besorgt. Das Ausmaß der Vorwürfe ist nicht klar. Schon vor einer Woche war bekannt geworden, dass fünf Beamte aus dem Frankfurter 1. Revier suspendiert wurden. Sie sollen sich über einen Messenger-Dienst beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben. Frankfurt/Main - Die Ermittlungen gegen ein rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei ziehen weitere Kreise. (Politik, 17.12.2018 - 15:58) weiterlesen...

Landeskriminalamt ermittelt - Rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei entdeckt. Wie weit die Vorwürfe gehen, ist unklar. Die Behörden geben sich schweigsam, aber die Empörung ist laut. Polizisten in Frankfurt sollen rechtem Gedankengut nahe stehen. (Politik, 17.12.2018 - 15:28) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizisten: Gewerkschaft «erschüttert». Der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow sprach von «skandalösen Taten» und forderte «das kompromisslose Entfernen aus dem Polizeidienst», falls sich die Vorwürfe bestätigen. Die Frankfurter Staatsanwaltschaft und das Landeskriminalamt Hessen ermitteln gegen fünf Beamte, die sich über einen Messenger-Dienst beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben sollen. Berlin - Die Gewerkschaft der Polizei ist erschüttert und erbost über ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei. (Politik, 17.12.2018 - 13:50) weiterlesen...

Ermittlungen in Frankfurt - Vorwürfe gegen Polizisten: GdP «erschüttert und erbost» Berlin/Frankfurt/Main - Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist erschüttert und erbost über ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei. (Politik, 17.12.2018 - 13:24) weiterlesen...

Mordkommission ermittelt - 74-Jähriger in Bochum von der Polizei erschossen. Darauf feuert ein Polizist mehrere Schüsse ab. Ein 74-Jähriger Mann greift bei einer Polizeikontrolle nach einem Gegenstand. (Politik, 17.12.2018 - 09:30) weiterlesen...