Polizei, Kriminalität

Polizei setzt Kontrolle von Radfahrern fort

13.09.2018 - 17:11:47

Polizei Minden-Lübbecke / Polizei setzt Kontrolle von Radfahrern ...

Lübbecke, Minden - Die Polizei hat am Mittwoch bei Kontrollen erneut Radfahrer ins Visier genommen. Im Laufe des Tages gab es 147 Überprüfungen in Lübbecke, Minden, Porta Westfalica und Petershagen. Wie schon am Vortag, schritten die Beamten am Häufigsten wegen der ordnungswidrigen Benutzung des Geh- oder Radweges ein. In Lübbecke war dies 13 Mal der Fall, in Minden, Porta Westfalica und Petershagen zusammen 45 Mal. Insgesamt erhoben die Einsatzkräfte 62 Verwarnungsgelder. Erfreulich aus Sicht der Polizei: Mussten am Dienstag noch 13 Fahrräder aufgrund ihres mangelhaften Zustandes beanstandet werden, waren es am Mittwoch lediglich drei Räder.

Weniger erfreulich verlief hingegen die Kontrolle für einen 40-jährigen Radfahrer auf der Stiftsallee in Minden. Bei ihm stellten die Beamten des Verkehrsdienstes am frühen Abend eine Alkoholfahne fest. Da ein Vortest die Fahruntüchtigkeit des Mannes bestätigte, wurde dem 40-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Auf den Mann kommt nun eine Strafanzeige wegen des Verdachts auf Trunkenheit im Straßenverkehr zu.

Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Fahrraddiebstahl erwartet hingegen einen 48-jährigen Mindener. Die Überprüfung der Rahmennummer des Rades am Morgen an der Ecke Kaiserstraße/Uferstraße ergab, dass das Fahrrad als gestohlen gemeldet war. Der Mann gab gegenüber den Polizisten an, das Rad vor einigen Monaten auf einem Flohmarkt gekauft zu haben. Für die weitergehenden Ermittlungen stellten die Einsatzkräfte das Rad sicher.

OTS: Polizei Minden-Lübbecke newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43553 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43553.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke Pressestelle

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de

@ presseportal.de