Polizei, Kriminalität

Polizei Salzgitter / Pressemitteilung des Polizeikommissariats ...

25.07.2017 - 13:16:48

Polizei Salzgitter / Pressemitteilung des Polizeikommissariats .... Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Dienstag, 25. Juli 2017:

Wolfenbüttel - Wolfenbüttel: Fahrraddiebstahl

Sonntag, 23.07.2017, zwischen 20:00 Uhr und 22:30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten am Sonntag zwischen 20:00 Uhr und 22:30 Uhr ein Fahrrad, welches vor einem Kino an der Halchterschen Straße verschlossen abgestellt war. Bei dem Rad handelt es sich um ein orangenes Mountainbike der Marke Avalanche, Typ Elite 2016. Der Wert des Rades wird mit rund 470,-- Euro angegeben. Hinweise: 05331 / 933-0.

201700895412

Schöppenstedt: Sachbeschädigungen auf Schulgelände

Freitag, 21.07.2017, bis Montag, 24.07.2017

Am vergangenen Wochenende wurde durch bislang unbekannte Täter ein Glaselement der Eingangstür zur zukünftigen IGS Schöppenstedt, Wallpforte, eingeschlagen. Der Sachschaden beträgt rund 1000,-- Euro. Ebenso wurde am Wochenende ein Scheibe der Haupt- und Realschule Schöppenstedt, An der Kirche, vermutlich durch einen Steinwurf beschädigt. Hier wird der Schaden auf rund 300,-- Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei unter: 05331 / 933-0.

Wolfenbüttel: Autofahrer ohne Führerschein unterwegs

Montag, 24.07.2017, gegen 05:40 Uhr

Am frühen Montagmorgen kontrollierte eine Streife der Polizei Wolfenbüttel einen Autofahrer auf der Halberstädter Straße. Hierbei stellte sich heraus, dass bei dem 39-jährigen Fahrer tags zuvor der Führerschein wegen einer Trunkenheitsfahrt (wie berichtet) sichergestellt worden war. Gegen den 39-Jährigen wurde nun ein weiteres Strafverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Ihm wurde nochmals eindringlich das Führen führerscheinpflichtiger Fahrzeuge untersagt.

Schöppenstedt: bewaffneter Raubüberfall auf Discounter

Montag, 24.07.2017, gegen 21:53 Uhr

Am Montagabend, gegen 21:55 Uhr, kam es in Schöppenstedt, Neue Straße, zu einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Discounter. Nach ersten Ermittlungen betraten zwei bislang unbekannte maskierte Täter kurz vor Geschäftsschluss die Räumlichkeiten des Discounters. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich lediglich zwei Angestellte im Geschäft auf. Ein Täter bedrohte eine 51-jährige Angestellte im Kassenbereich mit einer Pistole. Ein 24-jähriger Angestellter wurde vom zweiten Täter unter Vorhalt einer Pistole gedrängt, sich ebenfalls zum Kassenbereich zu begeben. Hier wurde er zum Öffnen der Kasse und zur Herausgabe von Bargeld in bislang unbekannter Höhe gezwungen. Zudem erbeuteten die Täter eine unbekannte Anzahl an Zigarettenschachteln. Anschließend flüchteten sie unerkannt in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Funkstreifenwagen verlief negativ. Da die 51-jährige Angestellte bei einem Gerangel mit dem Täter zu Boden gestürzt war und sich hierbei leicht verletzt hatte, wurde sie mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Bereits im April 2017 war es zu einem gleichgelagerten Überfall auf den Discounter gekommen, Täter konnten hierzu bislang nicht ermittelt werden. Ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Beschreibung der Unbekannten: 1. Täter: männlich, zirka 175 cm groß, dunkle Augen, dunkler Teint, bekleidet mit schwarzer Strickmaske (Augenpartie frei geschnitten), dunkler Oberbekleidung, dunkelblauer Hose und mit schwarzen Schuhen, auffällig mit weißem waagerechtem Strich oberhalb der Sohle, der Täter führte ein schwarze Pistole mit. 2. Täter: zirka 165 cm groß, ebenfalls braune Augen und dunkler Teint, trug eine schwarze Strickmaske (Augenpartie frei geschnitten), bekleidet war dieser Täter mit schwarzer, längerer Jacke, heller Jeans und orangenen Sportschuhen. Auch dieser Täter führte eine schwarze Pistole mit sich. Die Polizei erbittet Hinweise, auch zu verdächtigen Fahrzeugen, unter 05331 / 933-0.

OTS: Polizei Salzgitter newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56519 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56519.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter Polizeikommissariat Wolfenbüttel Frank Oppermann Telefon: 05331 / 933 - 104 E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!