Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Salzgitter / Pressemitteilung der Polizeiinspektion ...

20.02.2021 - 13:12:50

Polizei Salzgitter / Pressemitteilung der Polizeiinspektion .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenb?ttel f?r den Bereich Salzgitter, 19.02.2021 - 20.02.2021, 10:00 Uhr

Salzgitter - Sachbesch?digungen durch Feuer, (versuchte) Brandstiftungen. Zeit: Freitag, 19.02.2021, 20:40 Uhr - 22:15 Uhr. Ort: 38226 Salzgitter. Hergang: Freitagabend kam es zu mehreren Eins?tzen von Polizei und Feuerwehr aus Anlass von Br?nden. Um 20:45 Uhr mussten Einsatzkr?fte der Feuerwehr zwei Papiercontainer l?schen, die im Bereich der Salderschen Stra?e auf einem Hinterhof der Emil-Langen-Realschule in Brand geraten waren. Diesbez?glich werden Ermittlungen wegen Sachbesch?digung durch Feuer gef?hrt. Um 21:50 Uhr wird in der Heckenstra?e ein Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses gemeldet. Der Brand wurde von einem 52-j?hrigen Bewohner des Hauses bemerkt. Zu diesem Zeitpunkt breitete sich bereits Rauch vom Dachboden in den Hausflur aus. Gemeinsam mit seiner Frau gelang es dem Mann, das Feuer zu l?schen. Nach erster Spurensuche und ersten Ermittlungen wird aktuell davon ausgegangen, dass durch einen bislang unbekannten T?ter auf dem Dachboden zum Trocknen aufgeh?ngte W?sche in Brand gesetzt wurde. Ein Geb?udeschaden entstand nicht. Personen wurden ebenfalls nicht verletzt. Die Polizei ermittelt in dieser Sache wegen versuchter Brandstiftung. Auch ein Einsatz um 22:15 Uhr f?hrte zur Aufnahme von Brandursachenermittlungen durch die Polizei. Im Hausflur eines Mehrfamilienhauses im Distelweg geriet ein Kinderwagen in Brand. Der Kinderwagen brannte komplett nieder. Der sich ?ber den Hausflur ausbreitende Rauch l?ste einen Brandmeldealarm in der Wohnung einer 21-j?hrigen Frau aus, die - hierdurch alarmiert - sich und ihr dreij?hriges Kind in Sicherheit bringen konnte. 25 Einsatzkr?fte der Feuerwehr waren in dieser Sache eingesetzt. Auch hier entstand weder Personen-, noch Geb?udeschaden. Aufgrund der zeitlichen und ?rtlichen N?he kann ein Tatzusammenhang zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei bittet m?gliche Zeugen oder Personen, die Hinweise geben k?nnen, sich bei der Polizeidienststelle in Salzgitter zu melden.

Fahren unter dem Einfluss von Bet?ubungsmitteln. Zeit: Freitag, 19.02.2021, 16:50 Uhr. Ort: 38226 Salzgitter, Wilhelm-Kunze-Ring. Hergang: Zur genannten Zeit f?hrte eine Streifenwagenbesatzung aus Salzgitter eine Verkehrskontrolle bei einem 26-j?hrigen Salzgitteraner durch. Bei dem F?hrer eines Pkw Audi fielen den Polizeibeamten mehrere k?rperliche Auff?lligkeiten auf, die den Verdacht auf eine Beeinflussung durch Bet?ubungsmittel begr?ndeten. Dem Mann musste eine Blutprobe entnommen werden. Die Weiterfahrt in seinem Pkw wurde ihm vor Ort untersagt.

Sturz eines alkoholisierten Radfahrers.

Zeit: Samstag, 20.02.2021, 00:55 Uhr. Ort: 38226 Salzgitter, Swindonstra?e. Hergang: Zeugen beobachteten am fr?hen Samstagmorgen, wie ein offensichtlich stark alkoholisierter Fahrradfahrer auf dem Radweg entlang der Swindonstra?e zu Sturz kam. Eine eingesetzte Rettungswagenbesatzung und eine Funkstreifenwagenbesatzung mussten bei dem 37-j?hrigen Mann aus Salzgitter tats?chlich eine hohe Alkoholisierung feststellen - ein Test vor Ort erbrachte ein Ergebnis von ?ber 1,8 Promille. Dem Mann wurde im Klinikum eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Verst??e gegen die aktuelle Corona-Verordnung. Zeit: Freitag, 19.02.2021, 22:50 Uhr. Ort: 38228 Salzgitter, Humboldtallee, Parkplatz an der Eissporthalle. Hergang: Sieben Jugendliche bzw. Heranwachsende wurden von einer Polizeistreife auf einem Parkplatz in N?he der Eissporthalle festgestellt. Die 17- und 18-Jahre jungen Menschen stammten aus sechs verschiedenen Haushalten. Mindestabst?nde wurden nicht eingehalten, Mund-Nase-Schutz wurde ebenfalls nicht getragen. Es wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen gegen die Betroffenen gefertigt.

R?ckfragen bitte an:

Polizei Salzgitter PHK Ertel Telefon: 05341/ 1897-217 http://www.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/56519/4843606 Polizei Salzgitter

@ presseportal.de