Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Salzgitter / Pressemitteilung der Polizeiinspektion ...

15.02.2020 - 10:11:44

Polizei Salzgitter / Pressemitteilung der Polizeiinspektion .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter, 14.02.2020 - 15.02.2020, 08:00 Uhr

Salzgitter - Einbruch in Wohnhaus - Zeit: Freitag, 14.02.2020, 16:50 Uhr - 19:00 Uhr. Ort: 38228 Salzgitter, Cranachweg. Hergang: Im genannten Zeitraum drang 1 bislang unbekannter Täter in das Einfamilienhaus eines Ehepaares aus Salzgitter Fredenberg ein. Der Täter versuchte hierbei zunächst erfolglos, die an der Rückseite des Hauses gelegene Terrassentür und ein Fenster aufzuhebeln. Schließlich nutzte der Täter einen Stein, um ein Fenster zerstören und in das Hausinnere eindringen zu können. Aus dem Haus wurden mehrere Gegenstände entwendet. Zeugen der Tat oder Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Salzgitter in Verbindung zu setzen.

Inbrandsetzen eines Zeitungsstapels - Zeit: Samstag, 15.02.2020, 02:10 Uhr. Ort: 38226 Salzgitter, Riesentrapp. Hergang: Zur genannten Zeit verständigte ein 49-jähriger Mann aus Braunschweig die Polizei in Salzgitter. Dem Mann war am rückwärtigen Eingang eines Mehrfamilienhauses in der Straße Riesentrapp eine Person aufgefallen, welche sich an dort abgelegten Zeitungsstapeln zu schaffen machen schien. Als eine Funkstreifenwagenbesatzung vor Ort eintraf, hatte sich bereits ein kleines Feuer entfacht, welches jedoch schnell abgelöscht werden konnte. Mehrere Zeitungen waren verbrannt. Die verdächtige Person konnte nicht mehr angetroffen werden. Sie soll männlich, ca. 170cm groß und mit knielanger, schwarzer Jacke sowie einer schwarzen Mütze bekleidet gewesen sein. Es wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung durch Feuer eingeleitet. Zeugen der Tat oder Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Salzgitter in Verbindung zu setzen.

Fahren unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln - Zeit: Freitag, 14.02.2020, 11:00 Uhr. Ort: 38229 Salzgitter, Dammstraße. Hergang: Zur genannten Zeit kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung der Polizei in Salzgitter einen 21-jährigen Salzgitteraner, der mit einem Pkw Peugeot in Salzgitter Salder unterwegs war. Im Rahmen der Kontrolle konnten bei dem Mann mehrere körperliche Ausfallerscheinungen festgestellt werden, die eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel vermuten ließen. Tatsächlich verlief ein vor Ort durchgeführter Drogentest positiv auf THC und Amphetamine. Der Mann musste seinen Pkw vor Ort stehen lassen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw - Zeit: Freitag, 14.02.2020, 08:30 Uhr. Ort: 38229 Salzgitter, Gustav-Hagemann-Straße. Hergang: Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit verursachte am Freitagmorgen einen Sachschaden von ca. 14.000 Euro. Ein 35-jähriger Salzgitteraner geriet zur o.g. Zeit mit seinem Pkw Peugeot nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß dort gegen einen ordnungsgemäß geparkten Pkw Skoda. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Skoda gegen einen weiteren geparkten Pkw, einen VW, geschoben. Der Pkw des Unfallverursachers und der geparkte Pkw Skoda waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Verkehrsunfallflucht - Zeit: Freitag, 14.02.2020, 09:00 Uhr - 09:55 Uhr. Ort: 38226 Salzgitter, Brahmsstraße (Richtung Schumannstraße). Hergang: Im genannten Zeitraum wurde der ordnungsgemäß geparkter Pkw VW Touran einer 36-jährigen Salzgitteranerin durch einen bislang unbekannten Verursacher beschädigt. Als die Frau nach ca. einer Stunde Parkzeit zu ihrem in der Brahmsstraße abgestellten Pkw zurückkehrte, musste sie eine frische Beschädigung an der Heckstoßstange ihres Wagens feststellen. Der Verursacher des Schadens hatte sich nach dem Zusammenstoß unerlaubt vom Verkehrsunfallort entfernt. Die Schadenshöhe wird auf ca. 500,- Euro geschätzt. Zeugen des Unfallgeschehens oder Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Salzgitter in Verbindung zu setzen. //isd

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter PHK Ertel Telefon: 05341/ 1897-217 http://www.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56519/4521067 Polizei Salzgitter

@ presseportal.de