Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Salzgitter / Pressemitteilung der Polizeiinspektion ...

12.01.2020 - 11:06:35

Polizei Salzgitter / Pressemitteilung der Polizeiinspektion .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter, 11.01.2020 - 12.01.2020, 09:00 Uhr

Salzgitter - Körperverletzung durch bislang unbekannten Täter - Zeit: Samstag, 11.01.2020, 22:15 Uhr. Ort: 38226 Salzgitter, Swindonstraße. Hergang: Das Opfer, ein 22-jähriger Mann mit Wohnort in Salzgitter, befand sich zur genannten Zeit zu Fuß auf dem Gehweg entlang der Swindonstraße, als ein bislang unbekannter Täter an den Mann herangetreten, ihn verbal provoziert und dann unvermittelt mit der Faust in das Gesicht geschlagen haben soll. Das Opfer erlitt bei der kurzen Auseinandersetzung Verletzungen an der Oberlippe, einem Zahn und an den Ellenbogen. Dem Täter gelang noch vor Eintreffen der alarmierten Polizei die Flucht. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren gegen den Unbekannten, der männlich und mit schwarzer Jacke und dunkler Hose bekleidet gewesen sein soll, ein. Zeugen der Tat oder Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Salzgitter in Verbindung zu setzen.

Raubdelikt - Zeit: Samstag, 11.01.2020, 22:25 Uhr. Ort: 38226 Salzgitter, Zum Salzgittersee. Hergang: Zur genannten Zeit befand sich ein 19-jähriger Salzgitteraner zu Fuß auf dem Weg durch das an den Salzgittersee angrenzende Parkstück zum Hallenbad. In Höhe einer über die Schölke führenden Brücke sei der Mann unvermittelt von drei Tätern angegriffen worden. Der Mann sei gewürgt, geschlagen und zu Boden gebracht worden. Dann hätte einer der Täter das Smartphone des Mannes entwendet, ehe die Gruppe von ihrem Opfer abgelassen habe und geflohen sei. Aufgrund einer erlittenen Schwellung im Gesicht und einer blutenden Nasenverletzung wurde das Opfer mit einem Rettungswagen dem hiesigen Krankenhaus zugeführt. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zur Ergreifung der Täter. Die Täter sollen männlich, jeweils 170cm - 175cm groß und mit dunklen Jacken bekleidet gewesen sein. Sie hätten ein südländisches Aussehen gehabt. Ein Täter habe gebrochen deutsch gesprochen, ein anderer Täter habe ein Brille und einen Rucksack getragen. Zeugen der Tat oder Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Salzgitter in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall, zwei leicht verletzte Personen, zwei Pkw nicht weiter fahrbereit - Zeit: Samstag, 11.01.2020, 11:50 Uhr. Ort: 38226 Salzgitter, Willy-Brandt-Straße / Kattowitzer Straße. Hergang: Zur genannten Zeit kam es im Kreuzungsbereich Willy-Brandt-Straße / Kattowitzer Straße zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw. Eine 34-jährige Frau mit Wohnort in Salzgitter befuhr in einem Pkw Chevrolet die Kattowitzer Straße, aus Richtung Krankenhaus kommend. Sie beabsichtigte im genannten Kreuzungsbereich nach links in die Willy-Brandt-Straße abzubiegen, übersah hierbei jedoch den ihr entgegenkommenden 22-jährigen Salzgitteraner, der in einem Pkw VW unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der beiden Pkw. Beide Fahrzeuge waren anschließend nicht weiter fahrbereit. Aus dem VW traten Betriebsstoffe aus. Zur Unfallaufnahme und zur Reinigung der Fahrbahnoberfläche musste der Kreuzungsbereich in Teilen gesperrt werden. Die Fahrerin des Chevrolet wurde mit einem Rettungswagen dem hiesigen Klinikum zugeführt. Der Fahrer des VW klagte ebenfalls über Schmerzen, konnte jedoch vor Ort versorgt werden. Die beiden Pkw mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 4000 Euro geschätzt.

Kraftstoffdiebstahl durch Aufbohren eines Tanks - Zeit: Samstag, 11.01.2020, 16:20 Uhr. Ort: 38226 Salzgitter, Albert-Schweitzer-Straße (Tatort) und Wildkamp (Feststellungsort). Hergang: Auf dem Gelände einer Tankstelle im Wildkamp seien aus einem defekten Tank mehrere Liter Kraftstoff ausgelaufen - so lautete die Erstmeldung, die die Polizei am Samstag Nachmittag erhielt. Vor Ort wurden ein 60-jähriger Salzgitteraner und dessen VW Transporter festgestellt. Tatsächlich waren zu diesem Zeitpunkt bereits mehrere Liter Dieselkraftstoff aus dem Transporter ausgelaufen. Das Tankstellengelände musste zunächst abgesperrt und der weitere Betrieb der Tankstelle so lange untersagt werden, bis eine Reinigungsfirma sämtlichen ausgelaufenen Kraftstoff hatte binden und aufnehmen können. Für den Transporter wurde ein Abschlepper angefordert. Aber wie war es zu dem Unglück gekommen ? Bislang unbekannte Täter müssen im Tatzeitraum zwischen 21.12.2019, 16:00 Uhr und 11.01.2020, 16:00 Uhr den Tank des über mehrere Tage in der Albert-Schweitzer-Straße geparkten Transporters aufgebohrt und Dieselkraftstoff entwendet haben. Der 60-jährige Fahrzeugnutzer nahm den Transporter am Samstag wieder in Betrieb, stellte den beinahe leeren Tank fest und wollte sein Fahrzeug neu betanken. Erst bei dem Tankvorgang an der Tankstelle wurde dem Mann schließlich bewusst, dass der Tank seines Fahrzeuges beschädigt und Dieselkraftstoff entwendet worden war.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter PHK Ertel Telefon: 05341/ 1897-217 http://www.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56519/4489405 Polizei Salzgitter

@ presseportal.de