Polizei, Kriminalität

Polizei Salzgitter / Pressemitteilung der Polizeiinspektion ...

31.08.2017 - 14:17:06

Polizei Salzgitter / Pressemitteilung der Polizeiinspektion .... Pressemitteilung der Polizeiinspektion Salzgitter /Peine/Wolfenbüttel für den Zeitraum vom 30.08.2017 bis zum 31.08.2017

Salzgitter - Gefährliche Körperverletzungen

- am Mittwoch, den 30.08.2017, 23.15 Uhr

Am Mittwochabend wurde die Polizei Salzgitter von einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern informiert. Das Ganze sollte sich auf einem Parkplatz in der Rudolf-Harbig-Straße in Lebenstedt abspielen. Einer der beiden Kontrahenten würde auch bereits bluten. Als der Funkstreifenwagen am Einsatzort eintraf, saß ein 22-jähriger Mann aus Ilsenburg auf dem Bauch eines 25-jährigen Mannes aus Salzgitter. Der 22-Jährige drückte mit seinem Unterarm auf den Kopf des am Boden liegenden Opfers. Dieser versucht e sich zu wehren und aus dem Griff zu lösen. In der linken Hand hielt der 22-Jährige einen spitzen Gegenstand , den er in den Hals des Opfers drückte. Anscheinend war dieser bereits am Hals verletzt. Erst nach Androhung körperlicher Gewalt , sowie des Einsatzes von Pfefferspray , warf der Beschuldigte den spitzen Gegenstand weg. Wie sich anschließend herausstellte, handelte es sich um eine Glasscherbe. Der Verletzte wurde gleich ärztlich versorgt und anschließend ins Klinikum nach Salzgitter verbracht. Nach Auskunft der behandelnden Ärztin handelte es sich zum Glück nur um oberflächliche Verletzungen. Er wurde anschließend wieder nach Hause entlassen. Der Beschuldigte wurde zur hiesigen Dienststelle verbracht und eine Blutprobe entnommen. Die weitere Nacht verbrachte er im Polizeigewahrsam. Warum die Männer in Streit geraten waren und diese derartig ausuferte , konnte von den eingesetzten Beamten nicht ermittelt werden. Der Täter hatte 2,28 Promille Alkohol im Blut, das Opfer 0,14 Promille. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

-Eine weitere gefährliche Körperverletzung ereignete sich in der Nacht zu Donnerstag gegen 01.00 Uhr in SZ-Lebenstedt, Berliner Straße. Drei Männer, alle wohnhaft in Salzgitter , 21,26 und 23-alt, waren zu diesem Zeitpunkt zu Fuß unterwegs . Dort sprachen sie zwei anwesende Männer an und baten um Zigaretten. Der eine von beiden reagierte sofort äußerst aggressiv und meinte , er hätte nichts zu verschenken. Es folgte ein Streitgespräch. Als einer der Fragenden anbot, "die Sache untereinander auszutragen", nimmt einer der beiden Angesprochen seinen mitgeführten Baseballschläger und schlägt auf die Köpfe der drei Männer ein. Der andere sollte ein Messer oder einen ähnlichen Gegenstand dabei gehabt haben, womit dieser zugeschlagen hätte . Die beiden Täter waren anschließend mit ihrem mitgeführten Fahrrädern unbekannt geflüchtet. Die drei jungen Männern bluteten stark am Kopf und am Oberkörper. Sie wurden zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Salzgitter gebracht. Die Fahndung nach den Tätern verlief ergebnislos.

-Die dritte gefährliche Körperverletzung ereignete sich am Donnerstagnacht gegen 02.15 Uhr in SZ-Bad, Breslauer Straße. Zwei bislang unbekannte, männliche und alkoholisierte Personen waren dem 24-jährigen Mann aus Salzgitter zu Fuß entgegengekommen. Plötzlich und unvermittelt hätten die beiden Männer einen Streit mit diesem angefangen. Dann hätte der eine mit den Fäusten auf ihn eingeschlagen. Der 24-Jährige hätte versucht sich zu wehren. Daraufhin hätte der 2. Täter mit den beschuhten Füßen auf ihn eingetreten. Anschließend wären beide Täter unerkannt geflüchtet. Das Opfer , nur leicht verletzt-war anschließend zur hiesigen Dienststelle gekommen, um eine Anzeige zu erstatten.

Diebstahl von Leergut am Dienstag, 29.08.2017,1955 Uhr

Zeugen hatten am Dienstagabend beim Fahrradfahren in SZ-Lebenstedt, Bockmühlenhof , beobachtet, wie drei Jugendliche (2 x14 u.15 Jahre alt) mit ihren Fahrrädern und Anhängern in Richtung eines dortigen Geschäftes fuhren. Anschließend sahen sie, wie die drei Männer einen ca. 2,5 m hohen Zaun überkletterten . Auf dem Gelände gingen sie geradewegs auf den unverschlossenen Leergutcontainer zu . Aus diesem entnahmen sie Leergutkästen , reichten sie über den Zaun und beluden dann die Fahrradanhänger damit. Sie wurden von den Zeugen angesprochen und festgehalten , bis die Polizei eintraf. Nach Feststellung der Personalien wurden die drei Jugendlichen ihren Eltern übergeben. Eine Strafanzeige wurde gefertigt. . Bei den Zeugen handelte es sich um 13-und 16-jährige Jugendliche aus Salzgitter.

Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person am Mittwoch, 30.08.2017, gegen 16.15 Uhr

Ein 68-jähriger Motorradfahrer war zur Unfallzeit auf der Straße Am Schölkegraben in SZ-Lebenstedt unterwegs. Im Bereich zur Einmündung Distelweg übersah er den von rechts einbiegenden, vorfahrtsberechtigten Pkw Seat eines 39-jährigen Mannes aus Salzgitter . Es kam zum Zusammenstoß . Der Motorradfahrer stürzte mit seiner Kawasaki auf die Fahrbahn und rutschte ca. 30 Meter weit. Dabei zog er sich diverse Prellungen und Schürfwunden zu Er wurde zur ambulanten Behandlung ins Klinikum gebracht. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 4000 Euro.

OTS: Polizei Salzgitter newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56519 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56519.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter Pressestelle

Telefon: 05341/1897104 http://www.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!