Polizei, Kriminalität

Polizei Salzgitter / Pressemeldung der Polizeiinspektion ...

10.10.2017 - 09:21:37

Polizei Salzgitter / Pressemeldung der Polizeiinspektion .... Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich Salzgitter vom 10.10.2017

Salzgitter - Geparktes Fahrzeug brennt völlig aus Salzgitter-Lebenstedt, Korbmacherweg, 10.10.2017, 02:38 Uhr

Am frühen Dienstagmorgen befuhren Polizeibeamte die Peiner Straße in Richtung Salzgitter-Salder. An der Einmündung zum Korbmacherweg stellten sie einen Feuerschein fest. Eine Überprüfung ergab, dass am Ende der Sackgasse ein Auto brannte. Der Brand wurde durch die Berufsfeuerwehr gelöscht. Das völlig zerstörte Fahrzeug wurde mit Hilfe eines Abschleppunternehmens geborgen und durch die Polizei sichergestellt. Durch die Hitzeentwicklung wurden darüber hinaus 4 Müllcontainer beschädigt, die auf einem angrenzenden Grundstück standen. Zu Personenschäden kam es nicht. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 05341/1897-0

Unbekannte brechen Kassenautomaten auf Salzgitter-Lebenstedt, Bocholter Str., 08.10.2017, 01:30 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen brachen Unbekannte zwei Kassenautomaten eines Parkhauses auf. Die Täter gelangten durch Gewalteinwirkung an die Scheingeldkassette und entwendeten eine derzeit nicht bekannte Bargeldsumme. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 05341/1897-0

Diebe stehlen Kindersitze Salzgitter-Lebenstedt, Opperkamp, 07.10.2017, 12:06 Uhr bis 09.10.2017, 10:40 Uhr

Unbekannte drangen im Zeitraum zwischen Samstag und Montagvormittag in einen VW-Bus ein und entwendeten zwei Kindersitze des Herstellers Maxi Cosi. Das Fahrzeug hatte der 23-jährige Fahrer am Samstagmittag in der Straße Opperkamp abgestellt. Der Schaden beträgt etwa 350 Euro. Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 05341/1897-0

Fahrer eines Kleinkraftrades flüchtet vor der Polizei Salzgitter-Bad, Breslauer Str., 09.10.2017, 18:30 Uhr

Am Montagabend wollten Polizeibeamte den Fahrer eines Kleinkraftrades kontrollieren. Der Fahrer des Kleinkraftrades missachtete jedoch mehrfach die Haltezeichen und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Hierbei mussten mehrere Verkehrsteilnehmer eine Vollbremsung einlegen, als der Fahrer des Kleinkraftrades ohne Rücksicht auf Andere von der Kniestedter Straße kommend die Braunschweiger Straße überquerte.

In der Breslauer Straße gefährdete der Fahrer einen Fußgänger, der sich nur durch einen Sprung zur Seite retten konnte. Die Polizeibeamten brachen die Verfolgung des Kleinkraftrades ab, um eine weitere Gefährdung von Unbeteiligten zu verhindern.

Die Ermittlungen zum Fahrzeugführer dauern jedoch an.

Die Polizei bittet insbesondere den Fußgänger und weitere Verkehrsteilnehmer, die durch den Fahrer des Kleinkraftrades gefährdet wurden, sich unter Telefon 05341/825-0 zu melden.

OTS: Polizei Salzgitter newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56519 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56519.rss2

Rückfragen bitte an: PHK Hirsch Polizei Salzgitter Pressestelle

Telefon: 05341/1897104 http://www.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!