Polizei, Kriminalität

Polizei Salzgitter / Pressemeldung der Polizeiinspektion ...

26.02.2017 - 11:06:32

Polizei Salzgitter / Pressemeldung der Polizeiinspektion .... Pressemeldung der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel für den Bereich des Polizeikommissariates Salzgitter-Bad 25.02.2017 - 26.02.2017, 09:00 Uhr

Salzgitter - Verkehrsunfall Zeit: 25.02.2017, 10.50 Uhr Ort: 38259 Salzgitter, Katzenwiesenring Hergang: Ein 19-jähriger Pkw-Fahrer kollidierte beim Rangieren mit seinem Pkw mit einem ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten Lkw. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Schadenshöhe ca 2000 Euro.

Verkehrsunfall Zeit: 25.02.2017, 11.45 Uhr Ort: 38259 Salzgitter, Nord-Süd-Straße Hergang: Ein 52-jähriger Fahrzeugführer übersah beim Verlassen eines Grundstückes den Pkw einer 21-Jährigen, die mit ihrem Pkw die Nord-Süd-Straße in Rtg Friedrich-Ebert-Straße befuhr. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Schadenshöhe ca 1500 Euro.

Verkehrsunfall Zeit: 25.02.2017, 12.30 Uhr Ort: 38259 Salzgitter, Liebenhaller Straße Hergang: Ein 57-jähriger Pkw-Fahrer befuhr mit seinem Pkw die Liebenhaller Straße in Rtg Gittertor. Aus Unachtsamkeit touchierte er dabei einen ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten Pkw und verursachte dadurch Sachschaden an beiden Pkw. Schadenshöhe ca 1800 Euro.

Hilfeleistung Zeit: 25.02.2017, 15.30 Uhr Ort: 38259 Salzgitter, Braunschweiger Straße / Benzstraße Hergang: Mehrere Kinder hatten im Bereich der Braunschweiger Straße mit einem Spielzeugflugzeug gespielt. Diese Flugzeug ist im Laufe des Spielens in einem Gebüsch gelandet und die Kinder haben erfolglos versucht, das Flugzeug aus dem Gebüsch zu holen. Aufmerksame Bürger informierten die Polizei. Die eingesetzten Beamten haben das Flugzeug anschließend geborgen und an die Kinder übergeben. Allerdings gab es im Anschluss noch ein erzieherisches Gespräch mit den Kindern und einem Elternteil im Hinblick auf das Spielen an einer Bundesstraße.

Verstoß Kunsturheberrechtsgesetz Zeit: 25.02.2017, 16.00 Uhr Ort: 38259 Salzgitter, Engeroder Straße Hergang: Eine 34-Jährige soll in zwei Fällen, ohne Erlaubnis der jeweils Geschädigten und mittels eines Facebook-Profiles, Bilder der Geschädigten offen zur Schau gestellt haben. Entsprechende Strafanzeigen wurden gefertigt.

Verkehrsunfall Zeit: 25.02.2017, 18.45 Uhr Ort: 38259 Salzgitter, Hinter dem Salze Hergang: Eine 39-jährige Pkw-Fahrerin wollte von der Straße Lange Wanne in die Straße Hinter dem Salze fahren. Dabei übersah sie eine 50-jährige Pkw-Fahrerin, welche mit ihrem Pkw die Straße Hinter dem Salze befuhr. Es kam zum Zusammenstoß. An beiden Pkw ist Sachschaden entstanden. Schadenshöhe ca 4500 Euro.

Körperverletzung Zeit: 25.02.2017, 22.39 Uhr Ort: 38259 Salzgitter-Flachstöckheim, Neue Straße Hergang: Im Rahmen der Streifenfahrt wurden die Polizeibeamten auf eine Schlägerei zwischen drei männlichen Personen (21, 21 und 54 Jahre) aufmerksam. Alle drei Personen waren alkoholisiert und wiesen frische Verletzungen auf. Der Grund der Auseinandersetzung konnte nicht abschließend geklärt werden. Von Amts wegen wurde gegen jede beteiligte Person eine Strafanzeige wegen Körperverletzung gefertigt.

Widerstand gegen Polizeibeamte Zeit: 26.02.2017, 04.05 Uhr Ort: 38259 Salzgitter, Erikastraße Hergang: Bereits gegen 02.30 Uhr verursachte ein alkoholisierter 22-Jähriger einen Polizeieinsatz, als er vor der Wohnung seiner Mutter randalieren sollte. Vor Ort konnte er nicht mehr angetroffen werden. Kurze Zeit später kam es zu einem erneuten Polizeieinsatz in gleicher Angelegenheit. Hier wurde der 22-Jährige zusammen mit seinem Bruder angetroffen. Beiden wurde ein Platzverweis für den Bereich ausgesprochen, dem sie zuerst auch nachgekommen sind. Ca eine halbe Stunde später folgte der dritte Polizeieinsatz, bei dem die eingesetzten Beamten durch den 22-Jährigen massiv mit Worten beleidigt und körperlich angegangen worden sind. Der 22-Jährige sollte zur Durchsetzung des Platzverweises dem Polizeigewahrsam zugeführt werden. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand, indem er versuchte, nach den Polizeibeamten zu treten und sie anzuspucken. Auch während des Transportes zur Dienststelle hielt er den Widerstand aufrecht. Dabei wurde ein Ausrüstungsgegenstand eines Polizisten beschädigt. Verletzungen blieben zum Glück aus. Dem 22-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und er durfte den Rest der Nacht im Gewahrsam der Polizei verbringen. Des Weiteren wurden Strafverfahren wegen Beleidigung, versuchter Körperverletzung, Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

OTS: Polizei Salzgitter newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56519 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56519.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter Werdermann, PHKin Telefon: 05341/ 825-0 andrea.werdermann@polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!