Polizei, Kriminalität

Polizei Salzgitter / Pressebericht des Polizeikommissariats ...

09.02.2018 - 11:56:48

Polizei Salzgitter / Pressebericht des Polizeikommissariats .... Pressebericht des Polizeikommissariats Peine vom 09. Februar 2018

Peine - Überfall auf Spielhalle

Am Donnerstagabend, gegen 22:10 Uhr kam es in Vechelde, in der Bodelschwinghstraße, zu einem bewaffneten Überfall auf die dortige Spielhalle. Ein maskierter 20-jähriger Mann aus Braunschweig betrat zum o.a. Zeitpunkt die Spielhalle und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe von den beiden Angestellten (20 und 35 Jahre) die Herausgabe von Bargeld. Dem Täter wurde daraufhin von den Angestellten das Bargeld , welches sich in de Kasse befand, in eine vom Täter mitgebrachte Tüte gelegt und übergeben. Nachdem der Mann das Geld erhalten hatte, flüchtete er aus der Spielhalle. Vor dem Gebäude stürzte er jedoch während der Flucht mehrfach aufgrund der Winterglätte zu Boden und verlor dabei die Schusswaffe und die Beute. Der 35-jährige Angestellte , der zusammen mit einem Zeugen den Täter verfolgte, konnte diesen daraufhin bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Polizei festhalten und den 20-jährigen an die Polizei übergeben. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Die Ermittlungen der Polizei dauern zur Zeit an.

Fahrt unter Alkoholeinfluss mit entwendetem Sprinter

In der Nacht zu Freitag, gegen Mitternacht, kam es auf der B 444 zwischen Stederdorf und Edemissen zu einem Verkehrsunfall, der durch einen 32-jährigen alkoholisierten Mann aus Ilsede verursacht worden war. Der Mann war in Höhe des Mühlenkreisels von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Hierbei wurde der Fahrer schwer verletzt und kam mit einem Rettungswagen ins Klinikum. Wie die späteren Ermittlungen der Polizei ergaben, hatte der Mann den Daimler Sprinter zuvor in Ilsede bei einer Firma entwendet. Aber damit nicht genug, denn der Mann hat auch keine gültige Fahrerlaubnis. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

Diebstahl aus Pkws

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden in Klein Lafferde, Waldblick und in Lengede, Zum Kreuzstein, ein VW Touran und ein VW Tiguan von bisher nicht bekannten Personen aufgebrochen. In beiden Fällen wurde jeweils die eingebauten Multimediaeinheiten entwendet. Die Schadenshöhe liegt insgesamt bei ca. 3.500,- Euro.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Mittwochabend, gegen 22:30 Uhr, wurde in Peine, auf der Wiesenstraße, ein 20-Jähriger von der Polizei kontrolliert, der dort mit einem Pkw Opel unterwegs war. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Fahrt ohne Versicherungsschutz

Am Donnerstag, gegen 10:10 Uhr, war in Peine, auf der Kantstraße, ein 23-jähriger Mann mit seinem Pkw Honda unterwegs, obwohl er keine Kennzeichen an dem Fahrzeug angebracht hatte. Wie sich bei der Kontrolle durch die Polizei herausstellte, war das Fahrzeug nicht versichert. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht

In der Zeit von Mittwochnachmittag bis Donnerstagmittag wurde in Peine, Kantstraße, auf dem Parkplatz des Schützenplatzes, ein dort abgestellter Pkw KIA von einem anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt, wobei ein Schaden in Höhe von ca. 1.500,- Euro entstanden ist. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Begleichung des von ihm angerichteten Sachschadens zu kümmern.

Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss

Am Donnerstag, gegen 14:15 Uhr, wurde am Ascherslebener Kreisel in Peine ein 40-Jähriger von Polizei angehalten und kontrolliert, der dort mit seinem Pkw unterwegs war. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde ein Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet

Am Donnerstagabend, gegen 18:45 Uhr, war in Abbensen, auf der Edemisser Landstraße eine 87-jährige Frau mit ihrem Pkw unterwegs, obwohl sie vermutlich nicht mehr in der Lage war, den Pkw sicher durch den Straßenverkehr zu führen. Ein Verkehrsteilnehmer hatten sich bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass auf der Landstraße ein auffällig langsam fahrenden Pkw unterwegs sei. Wie die Ermittlungen der Polizei ergaben, nachdem sie den Pkw mit seiner 87-jährigen Fahrerin angehalten und überprüft hatten, war die Frau bereits mehrfach mit ihrem Pkw in den Gegenverkehr geraten. Mehrere entgegenkommende Fahrzeuge hatten bis zum Stillstand abbremsen müssen, um einen Unfall zu vermeiden. Der Führerschein der Frau wurde sichergestellt. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Edemissen, Telefon 05176/976740 in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizei Salzgitter newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56519 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56519.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter Polizeikommissariat Peine Peter Rathai Telefon: 05171/999-112 E-Mail: peter.rathai@polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!