Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Salzgitter / Pressebericht der Polizeiinspektion ...

13.01.2020 - 14:31:48

Polizei Salzgitter / Pressebericht der Polizeiinspektion .... Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 13.01.2020

Peine - Einbruch in Autohaus

Zwischen Samstag, 13:30 Uhr und Sonntag, 15:15 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Autohaus im Berkumer Weg, ein. Die Täter entwendeten vier Reifensätze und Bargeld. Anschließend entfernten sie sich unerkannt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5.400 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Peine, Telefon 05171/9990, zu melden.

Lagerhalle und Fahrzeug aufgebrochen

Gemeinde Vechelde. In der Zeit von Freitag, 17:00 Uhr und Sonntag, 15:00 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Lagerhalle und einen PKW in der Straße "Wetthoope" ein. Sie entwendeten diverse Baumaschinen und entfernten sich in unbekannte Richtung. Ein Schaden von etwa 5.500 Euro entstand.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Vechelde, Telefon 05302/8043730, zu melden.

Einbrecher drangen in Spielhalle ein

Gemeinde Lengede. Sonntagmorgen, zwischen 03:00 Uhr und 10:30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Spielhalle in der Lise-Meitner-Straße ein. Sie brachen diverse Spielautomaten, Tresore und Zigarettenautomaten auf und entwendeten das Bargeld. Anschließend entfernten sie sich unerkannt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 80.000 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lengede, Telefon 05344 915670, zu melden.

Einbrüche im Stadtgebiet

Stederdorf. Zwischen Donnerstag, 19:00 Uhr und Samstag, 09:30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus im Hesebergweg ein. Die Räumlichkeiten wurden offenbar nach Diebesgut durchsucht. Ob etwas entwendet wurde ist derzeit nicht bekannt.

Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro.

Zu einem weiteren Einbruch kam es zwischen Montag, 17:00 Uhr und Sonntag, 10:00 Uhr, in der Königsberger Straße in Peine. Unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein dortiges Einfamilienhaus ein und durchsuchten die Räumlichkeiten offenbar nach möglichem Diebesgut. Sie entwendeten Bargeld und entfernten sich anschließend unerkannt.

Es entstand ein Schaden von etwa 250 Euro.

In der Straße "An den Schanzen" kam es am Sonntag, zwischen 12:00 Uhr und 12:45 Uhr, ebenfalls zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Haus und durchsuchten die Räumlichkeiten. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt. Entwendet wurde offenbar nichts.

Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Unbekannte Täter versuchten am Sonntag, gegen 20:45 Uhr, in ein Einfamilienhaus in der Trebnitzer Straße gewaltsam einzudringen. Aus bislang ungeklärter Ursache ließen sie von ihrem Vorhaben ab und entfernten sich in unbekannte Richtung.

Es entstand ein Schaden von etwa 2.000 Euro.

Am Samstag, zwischen 08:55 Uhr und 18:00 Uhr, drangen unbekannte Täter in eine Wohnung im Kornbergweg ein. Sie entwendeten offenbar Schmuck und Bargeld und entfernten sich anschließend unerkannt. Ein Schaden von etwa 500 Euro entstand. Am Sonntag, zwischen 17:45 Uhr und 19:00 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Straße "Von-Eichendorff-Ring". Sie entwendeten offenbar Schmuck und Bargeld und entfernten sich in unbekannte Richtung.

Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Peine, Telefon 05171/9990, zu melden.

Fahrradfahrer nach Unfall schwer verletzt

Am Samstag, gegen 09:00 Uhr, befuhr ein 75-jähriger Peiner mit seinem Pedelec die Hopfenstraße in Peine. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte der Radfahrer in Höhe der Sundernstraße alleinbeteiligt und verletzt sich hierdurch schwer. Der Fahrradfahrer wurde von einem Rettungswagen ins Klinikum Peine gebracht, wo er medizinisch versorgt wurde.

Fahrer kam von der Straße ab

Gemeinde Lengede. Am Sonntag gegen 19:00 Uhr, befuhr ein 22-jähriger Söhlder mit seinem VW Golf die Brückenstraße in Richtung Söhlde. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der Fahrer unmittelbar am Ortsausgang Woltwiesche nach rechts von der Straße ab und prallte mit seinem PKW gegen einen Baum. Der Fahrer blieb unverletzt. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 15.500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter Polizeikommissariat Peine Eileena Wenzel Telefon: 05171/ 999-222 E-Mail: eileena.wenzel@polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56519/4490353 Polizei Salzgitter

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Vorfall in Gelsenkirchen - Tödliche Polizeischüsse: Ermittlungen wegen Totschlags. Was wirklich passierte, ist noch immer nicht klar. Auch nicht, ob die Schüsse wirklich aus Notwehr fielen. Die tödlichen Schüsse eines Polizeianwärters auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann in Gelsenkirchen sorgten für Aufsehen. (Politik, 16.01.2020 - 08:08) weiterlesen...

Gefährlich, aber erlaubt - Schreckschusspistolen immer beliebter. Und hören sich auch fast so an. Darin dürfte der Reiz liegen, den Schreckschusspistolen vor allem auf manche Männer ausüben. Sie sehen genauso aus wie echte Waffen. (Politik, 15.01.2020 - 07:58) weiterlesen...

Silvester-Ausschreitungen in Leipzig: Staatsanwaltschaft prüft Videos. «Nur dann können wir umfangreich prüfen», sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz der dpa. Er bat darum, die Mitschnitte den Ermittlern vollständig und im Original zur Verfügung zu stellen. «Wir werden diese Aufnahmen prüfen.» Man werde dann auch versuchen, das Material mit technischen Hilfsmitteln aufzubereiten, um möglichst viel aus den Aufnahmen herauszubekommen. Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 19:48) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Videos werden geprüft. Zugleich appelliert sie an Geschädigte, Anzeige zu erstatten. Was geschah in der Silvesternacht in Connewitz? Die Leipziger Staatsanwaltschaft will neue Videos von den Ausschreitungen prüfen. (Politik, 12.01.2020 - 17:58) weiterlesen...

Vorwürfe gegen Polizei - Nach Silvester-Ausschreitungen: Staatsanwalt prüft Videos Leipzig - Nach der Veröffentlichung neuer Videos und Zeugenaussagen zu den Vorfällen in der Silvesternacht in Leipzig hat die Staatsanwaltschaft Geschädigte dazu aufgerufen, Anzeige zu erstatten. (Politik, 12.01.2020 - 17:32) weiterlesen...