Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Salzgitter / Pressebericht der Polizeiinspektion ...

26.11.2019 - 13:21:45

Polizei Salzgitter / Pressebericht der Polizeiinspektion .... Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 26.11.2019

Peine - Verkehrskontrollen in Peine

Am Montag, zwischen 13:00 Uhr und 17:00 Uhr, wurden im Bereich Peine Verkehrskontrollen durchgeführt. Ziel dieser polizeilichen Maßnahmen war es, Fahrzeugführer, die unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stehen, festzustellen. Ein weiterer Schwerpunkt stand unter dem Stichwort "Ablenkung im Straßenverkehr" sowie das Feststellen anderer relevanter Straftatbestände. Neben einer stationären Kontrollstelle auf der B65, Abzweig zur K33, waren weitere Beamte der Polizei mobil im Stadtgebiet Peine eingesetzt. Insgesamt wurden 70 Kraftfahrzeuge kontrolliert. Gegen 17 von ihnen musste die Polizei Verfahren aufgrund Verkehrsordnungswidrigkeiten einleiten (unter anderem wegen der Benutzung des Handys am Steuer). Weiterhin wurden durch die Polizei Blutentnahmen bei vier Fahrern angeordnet, da sie offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol standen. Ein weiterer Fahrzeugführer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Insgesamt mussten fünf Fahrzeugführern die Weiterfahrt untersagt werden.

Die Kontrollen sind ein wesentlicher Bestandteil der Verkehrssicherheitsarbeit der Polizei. Die Polizei kündigt in diesem Zusammenhang weitere Kontrollen an, um auch in Zukunft die Sicherheit des Straßenverkehrs zu gewährleisten.

In Zuge der Kontrollmaßnahmen gibt es zudem einen Ermittlungserfolg:

Am Montag, gegen 15:15 Uhr, konnte eine Diebesbande durch die Polizei angehalten werden. Die Polizeibeamten bemerkten bei einem Lebensmittelgeschäft in der Braunschweiger Straße eine Gruppe von drei Personen, die sich offenbar auffällig verhielten. Sie wurden durch die Polizei kontrolliert. Hierbei konnte festgestellt werden, dass sie diverse Lebensmittel mit sich führten, die nach aktuellem Erkenntnisstand weiterverkauft werden sollten. Später konnte durch die Polizei ermittelt werden, dass es sich hierbei offenbar um Diebesgut aus mindestens zwei Lebensmittelgeschäften handelte. Es entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro.

Die Täter wurden im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Einbrecher im Landkreis Peine

Lengede. Im Grubenweg drangen unbekannte Täter, zwischen Freitag, 18:00 Uhr und Montag, 06:30 Uhr, gewaltsam in ein Dienstgebäude und durchsuchten die Räumlichkeiten offenbar nach Wertgegenständen. Nach aktuellem Erkenntnisstand erlangten sie Bargeld und flohen anschließend in unbekannte Richtung. Ein Schaden in Höhe von etwa 2.250 Euro entstand.

Zu einem weiteren Einbruch in Lengede kam es in der Zeit von Freitag, 14:15 Uhr bis Montag, 13:30 Uhr, in der Straße "Am Bauhof". Unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein Jugendzentrum ein und durchwühlten offenbar die Räumlichkeiten. Das Diebesgut ist zurzeit nicht bekannt. Es entstand ein Schaden in unbekannter Höhe.

Ebenfalls in Lengede, im Glückauf-Ring, versuchten unbekannte Täter gewaltsam in eine dortige Praxis einzudringen. Hiervon ließen sie jedoch aus bislang unbekannter Ursache ab und entfernten sich unerkannt. Ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Lengede, Telefon 05344/7177, zu melden.

Verletzte nach Unfall in Peine

Am Montagmorgen, gegen 09:40 Uhr, befuhr eine 38-jährige Braunschweigerin mit ihrem PKW die Schäferstraße in Richtung Woltorfer Straße. In Höhe der Straße "Am Ottos Hof" übersah die 38-jährige offenbar die von links kommende 18-jährige Golffahrerin aus Edemissen. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem die 18-jährige leicht verletzt wurde. Sie wurde anschließend im Klinikum Peine ärztlich versorgt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten angeschleppt werden. Ein Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro entstand.

Am Montag, gegen 11:30 Uhr, befuhr eine 78-jährige Peinerin mit ihrem Mercedes den Ascherslebener Kreisel. Nach aktuellem erkenntnisstand übersah sie beim Verlassen in Richtung der K69 die 71-jährige Fußgängerin, die die Straße zu diesem Zeitpunkt offenbar überquerte. Die Fußgängerin wurde durch den PKW erfasst und verletzt. Sie wurde anschließend in die MHH gebracht. Ein Sachschaden in unbekannter Höhe entstand.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter Polizeikommissariat Peine Eileena Wenzel Telefon: 05171/ 999-222 E-Mail: eileena.wenzel@polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56519/4450714 Polizei Salzgitter

@ presseportal.de