Polizei, Kriminalität

Polizei Salzgitter / Pressebericht der Polizeiinspektion ...

10.09.2019 - 11:46:46

Polizei Salzgitter / Pressebericht der Polizeiinspektion .... Pressebericht der Polizeiinspektion Salzgitter/ Peine/ Wolfenbüttel für den Bereich Peine vom 10.09.2019

Peine - Versuchter Aufbruch eines Münzbehälters

Zwischen Montag, 22:00 Uhr, und Dienstag, 01:30 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter in der Straße "Am VfB-Platz" in Peine an der dortigen Autowaschanlage einen Münzwechsler sowie Münzbehälter aufzubrechen. Aus bislang unbekannten Gründen ließen die Täter von ihrem Vorhaben ab und flüchteten in unbekannte Richtung. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1.000 Euro.

Betrunken mit dem Fahrrad unterwegs

Am Montag, um 22:40 Uhr, fiel einer Funkstreifenwagenbesatzung die unsichere Fahrweise eines Fahrradfahrers in der Kantsraße in Peine auf. Bei einer durchgeführten Kontrolle, stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch bei dem 34-Jährigen fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,27 Promille. Dem Radfahrer wurde eine Blutprobe entnommen, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Betrüger täuschen Verkehrsunfall vor

Am Montagnachmittag informierte eine 81-jährige Peinerin die Polizei über den Telefonanruf eines mutmaßlichen Betrügers. Dieser habe das Gespräch zunächst freundlich begonnen und sich dafür bedankt, dass die Peinerin nach einem Verkehrsunfall, wonach sie den PKW des Anrufers beschädigt haben soll, einen Zettel mit ihrem Namen und ihrer Telefonnummer hinterlassen habe. Der Anrufer schlug nun vor, dass man die Angelegenheit ohne die Polizei regeln könne. Als die Seniorin äußerte, dass sie keinen Unfall gehabt haben könne, reagierte der Anrufer aggressiv. Daraufhin legte die Seniorin auf und informierte die Polizei.

Bei dem Anrufer soll es sich um eine männliche, ca. 30-50 Jahre alte Person gehandelt haben, welche hochdeutsch gesprochen hat.

Die Polizei warnt vor solchen betrügerischen Anrufen. Gehen Sie nicht auf die Masche der Anrufer ein und informieren Sie die Polizei über den Sachverhalt.

Telefonanrufe von falschen Microsoft- Mitarbeitern

In den vergangenen Tagen kam es im Bereich Vechelde zu Anrufen von angeblichen Microsoft-Mitarbeitern. Die Anrufe haben zum Ziel an Informationen zu gelangen und sich damit unberechtigt Zugang zum Computer des Anrufers zu verschaffen. Es wird nochmals darauf hingewiesen, Fremden keinen Zugriff auf seine digitalen Endgeräte wie PC, Tablet oder Handy zu geben.

OTS: Polizei Salzgitter newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56519 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56519.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter Polizeikommissariat Peine Stephanie Schmidt Telefon: 05171/ 999-222 E-Mail: stephanie.schmidt@polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de