Polizei, Kriminalität

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis / Rheinisch-Bergischer Kreis ...

06.12.2018 - 17:11:40

Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis / Rheinisch-Bergischer Kreis .... Rheinisch-Bergischer Kreis - Unsere Kinder haben keinen Airbag - erschreckende Bilanz der Fahrradkontrollen zur dunklen Jahreszeit

Rheinisch-Bergischer Kreis - Heute (06.12.) erfolgte die letzte von 6 Kontrollaktionen an Schulzentren - die Gesamtbilanz ist leider wieder erschreckend.

Am letzten Kontrolltag erfolgten die Überprüfungen am Nicolaus-Cusanus-Gymnasium in Bergisch Gladbach. Von 60 Rädern waren "nur" 19 mit Mängeln versehen, nur in einem Fall musste die Weiterfahrt untersagt werden. Damit war das lokale Ergebnis in Relation zum gesamten Kreis eher positiv.

In den letzten Wochen sind an 6 großen Schulen insgesamt 685 Fahrräder überprüft worden. Davon wiesen 43,21% (296) Mängel auf. Hauptgründe der Beanstandungen waren defekte bzw. ungenügende Beleuchtungseinrichtungen und Reflektoren. 27 Schülern (ca. 4%) musste die Weiterfahrt untersagt werden, weil insbesondere nicht funktionierende Bremsen auffielen.

Zum Vergleich: Im Jahr 2017 kontrollierten die Beamten 261 Räder, 114 wurden beanstandet und in 10 Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt.

Auch das diesjährige Ergebnis zeigt, dass offensichtlich eine Vielzahl von Rädern, mit denen unsere Kinder und Jugendlichen unterwegs sind, mangelhaft sind. Daher richtet sich die Polizei RheinBerg mit einer dringenden Bitte an Eltern und/oder Großeltern: Nutzen Sie die bevorstehenden Ferien. Nehmen Sie sich die Zeit, und überprüfen Sie zusammen mit ihren Kindern/Enkeln die Räder. Unsere Kinder haben keinen Airbag! (rb)

OTS: Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/62459 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_62459.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rheinisch-Bergischer Kreis Pressestelle Telefon: 02202 205 120 E-Mail: pressestelle.rheinisch-bergischer-kreis@polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Rechtsextremismus - Affäre um Frankfurter Polizisten im Landtags-Innenausschuss. Aber ist das alles? In Wiesbaden soll der Innenausschuss die Ausmaße des Polizei-Affäre ans Licht bringen. Wegen rechter Botschaften und Symbole in einer Chatgruppe von Polizisten wird ermittelt. (Politik, 19.12.2018 - 07:18) weiterlesen...

Rechtsextremes Netzwerk? - Vorwürfe gegen Frankfurter Polizisten im Landtagsausschuss Wiesbaden - Die Ermittlungen gegen ein mutmaßlich rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei beschäftigen heute (10.00 Uhr) den Innenausschuss des hessischen Landtags. (Politik, 19.12.2018 - 05:32) weiterlesen...

Rechtes Netzwerk in der Polizei - Opposition will Antworten. Morgen sind die Vorwürfe gegen die Beamten Thema im Innenausschuss des Landtags. Die Opposition in Hessen hofft, dass endlich ans Licht kommt, «wie groß das Problem ist», wie die Linken-Fraktionschefin sagte. Denn bisher ist das Ausmaß des Skandals völlig unklar. Ermittelt wird wegen Volksverhetzung und anderer Delikte gegen fünf inzwischen suspendierte Beamte. Sie sollen sich fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben. Frankfurt/Main - Das mutmaßliche rechtsextreme Netzwerk in der Frankfurter Polizei beschäftigt nicht nur die Ermittler, sondern auch die Politik. (Politik, 18.12.2018 - 17:56) weiterlesen...

Schweigen zu Drohschreiben - Opposition will Klarheit über rechtes Polizei-Netzwerk. Viele Hintergründe und Details sind weiter unklar. Die Staatsanwaltschaft schweigt. Nun beschäftigt sich der Innenausschuss im Landtag mit dem Fall. Mehrere Frankfurter Beamte sollen sich fremdenfeindliche Nachrichten zugeschickt haben. (Politik, 18.12.2018 - 17:34) weiterlesen...

Ermittlungen wegen rechten Polizei-Netzwerks auch in Mittelhessen. Im Zusammenhang mit den Vorwürfen sei eine Dienststelle im Kreis Marburg-Biedenkopf durchsucht worden, hieß es aus Polizeikreisen. Die Durchsuchung soll einen der fünf Beamten betroffen haben, gegen die sich die Vorwürfe richten. Dieser sei zwischenzeitlich in Mittelhessen im Einsatz gewesen. Fünf inzwischen suspendierte Frankfurter Beamte sollen sich beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben. Frankfurt/Main - Die Ermittlungen gegen ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei haben sich nach Mittelhessen ausgeweitet. (Politik, 18.12.2018 - 13:14) weiterlesen...

Vorwürfe gegen fünf Beamten - Rechtes Polizei-Netzwerk: Ermittlungen auch in Mittelhessen. Im Zusammenhang mit den Vorwürfen sei eine Dienststelle im Kreis Marburg-Biedenkopf durchsucht worden, hieß es aus Polizeikreisen. Frankfurt/Main - Die Ermittlungen gegen ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei haben sich nach Mittelhessen ausgeweitet. (Politik, 18.12.2018 - 13:02) weiterlesen...