Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Rhein-Erft-Kreis / 210426-2: 14-J?hriger mit vier ...

26.04.2021 - 15:52:30

Polizei Rhein-Erft-Kreis / 210426-2: 14-J?hriger mit vier .... 210426-2: 14-J?hriger mit vier Freunden im Auto unterwegs - Bergheim

Rhein-Erft-Kreis - Am Sonntagabend (25. April) ist Polizisten nach Eintreten der Ausgangssperre ein Fahrzeug besetzt mit f?nf Personen aufgefallen. Einer Verkehrskontrolle entzog sich der minderj?hrige Fahrer zun?chst durch Flucht.

Die Beamten fuhren um 22.55 Uhr auf der Leipziger Stra?e und stellten in H?he der Stra?e 'Zum Biotop' einen grauen Mazda fest, der mit f?nf Personen besetzt war. Die Beamten wollten eine Verkehrskontrolle durchf?hren, folgten dem Fahrzeug und forderten den Fahrer des Wagens durch Anhaltesignale und Blaulicht auf, sein Fahrzeug zu stoppen. Dieser fuhr jedoch unmittelbar nach Erblicken des Streifenwagens in entgegengesetzte Richtung davon. Die Beamten folgten dem Fahrzeug zun?chst bis zum M?rchenring, wo sich die Verfolgung fortsetzte. Der Fahrer wechselte immer wieder die Fahrtrichtung. Zun?chst fuhr er in Richtung Ahe, dann nach Quadrath-Ichendorf, in Richtung Horrem und zur?ck nach Bergheim. Die Fahrt ging weiter in Richtung Elsdorf, dann zur?ck nach Thorr. Von dort aus fuhren die f?nf Personen ?ber Grouven nach Elsdorf. In der Ortschaft Esch versperrten hinzugerufene Verst?rkungskr?fte die Weiterfahrt und der Fahrer stoppte die gef?hrliche Fahrt auf der Gladbacher Stra?e. W?hrend des Fluchtversuchs vor der Polizei hatte der Jugendliche den Wagen immer wieder auf den Gehweg gesteuert. Au?erdem missachtete er rotzeigende Ampeln und die Geschwindigkeitsbegrenzungen. Eine Gefahr f?r andere Verkehrsteilnehmer bestand nicht. In dem Mazda trafen die Beamten vier 14-J?hrige und einen 15-J?hrigen an. Das Fahrzeug und den zugeh?rigen Schl?ssel hatten sich die Jugendlichen unbemerkt von der Mutter einer der Insassen genommen. Der 14-j?hrige Fahrer ist schon alleine altersbedingt nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und hatte nach ersten Ermittlungen zuvor Bet?ubungsmittel konsumiert. Die Polizisten stellten das Auto verschlossen ab und nahmen die Jugendlichen mit zu einer Polizeiwache. Nach einem positiven Drogentest entnahm dem 14-J?hrigen ein Arzt eine Blutprobe. Er wird sich in einem Strafverfahren wegen diversen Verkehrsvergehen verantworten m?ssen. Die f?nf Jugendlichen wurden im Anschluss in die Obhut ihrer Eltern gegeben. Gegen sie leiteten die Polizisten Verfahren wegen Verst??en gegen das Infektionsschutzgesetz ein. (akl)

R?ckfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Rhein-Erft-Kreis Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/10374/4899393 Polizei Rhein-Erft-Kreis

@ presseportal.de