Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Rhein-Erft-Kreis / 210416-1: Zeugensuche nach ...

16.04.2021 - 13:08:07

Polizei Rhein-Erft-Kreis / 210416-1: Zeugensuche nach .... 210416-1: Zeugensuche nach versuchtem Raub auf Fu?g?nger - Br?hl

Rhein-Erft-Kreis - Ein 30 J?hriger war zu Fu? auf der Bonnstra?e in Richtung Br?hl unterwegs, als er pl?tzlich von vier unbekannten M?nnern angegriffen wurde. Die Polizei Rhein-Erft-Kreis sucht nun nach Zeugen.

Am fr?hen Donnerstagmorgen (15. April) haben vier maskierte T?ter gegen 1 Uhr versucht, einen 30-J?hrigen auf dem Gehweg an der Bonnstra?e auszurauben. Dabei schlugen und traten die Unbekannten am Br?hler Ortseingang auf den Gesch?digten ein, nachdem sich dieser geweigert hatte, den T?tern Handy und Portemonnaie auszuh?ndigen. Der 30-j?hrige Mann wehrte sich, sodass er schlie?lich in Richtung Br?hler Innenstadt fliehen konnte. Sp?ter begab sich das Opfer aufgrund leichter Verletzungen selbst in ?rztliche Behandlung. Der Gesch?digte beschrieb die m?nnlichen T?ter als circa 180 Zentimeter gro?. Sie sollen alle Masken, Kapuzen sowie dunkle Kleidungsst?cke getragen haben. Ein T?ter soll au?erdem wei?e Schuhe getragen haben. Drei T?ter seien bei schlanker Statur, w?hrend einer von ihnen kr?ftiger gewesen sei. Zeugen, die Hinweise zu den T?tern geben k?nnen und/oder die Tat beobachtet haben, werden gebeten, das Kriminalkommissariat 23 unter der Rufnummer 02233-520 zu kontaktieren. (sc)

R?ckfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Rhein-Erft-Kreis Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/10374/4890708 Polizei Rhein-Erft-Kreis

@ presseportal.de