Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Rhein-Erft-Kreis / 201015-2: Einbrecher fl?chteten nach ...

15.10.2020 - 14:57:55

Polizei Rhein-Erft-Kreis / 201015-2: Einbrecher fl?chteten nach .... 201015-2: Einbrecher fl?chteten nach Gerangel mit einem Zeugen - Br?hl

Rhein-Erft-Kreis - Einem 63-j?hrigen Zeugen fielen zwei M?nner auf, die in eine Lagerhalle eines 72-J?hrigen einbrachen und fl?chteten. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Zeuge befuhr am Mittwochnachmittag (15. Oktober) um 14:15 Uhr das Parkplatzgel?nde eines Gastronomiebetriebes in der S?rther Stra?e. Dort bemerkte er einen schwarzen Audi mit Schleidener Kennzeichen und einen darin sitzenden Mann. Da das Zugangstor einer angrenzenden Lagerhalle mit dort abgestelltem Gastronomiebedarf und Arbeitsmaschinen offen stand, wollte der 63-J?hrige die Situation kl?ren. Ein Mann lief daraufhin auf den 63-J?hrigen zu und schlug ihn unvermittelt. Der Wagen fuhr in Richtung Bergerstra?e davon. Einer weiteren Person, die aus der Lagerhalle gelaufen kam, gelang nach kurzem Schlagabtausch ebenso die Flucht in Richtung des angrenzenden Telekomgel?ndes. Der 63-J?hrige zog sich leichte Verletzungen zu. Er informierte die Polizei, die eine Fahndung einleitete. Der Zeuge suchte sp?ter selbst?ndig einen Arzt auf.

Die beiden T?ter waren zwischen 40 und 50 Jahre alt. Einer war von kr?ftiger Statur, hatte graue kurze Haare und war mit einer braunen Jacke bekleidet. Der andere Mann war von schlanker Statur und hatte hellblonde kurze Haare. Beide sprachen akzentfreies Deutsch.

Die Ermittlungen des Kriminalkommissariates 23 in Br?hl hinsichtlich der Tatbeute und Identit?t der T?ter dauern an. Weitere Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 02233 52-0 zu melden. (bm)

R?ckfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Rhein-Erft-Kreis Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de ?

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/10374/4735106 Polizei Rhein-Erft-Kreis

@ presseportal.de