Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Rhein-Erft-Kreis / 201009-3: Trickdiebe vor ...

09.10.2020 - 12:57:36

Polizei Rhein-Erft-Kreis / 201009-3: Trickdiebe vor .... 201009-3: Trickdiebe vor Verbraucherm?rkten - Pulheim/Kerpen

Rhein-Erft-Kreis - Ein Unbekannter sprach auf den Parkpl?tzen eine 74-J?hrige und einen 60-J?hrigen an und nutzte ihre Hilfsbereitschaft schamlos aus. Die Senioren bestahl er unbemerkt.

Eine 74-j?hrige Frau befand sich am Donnerstagmittag (08. Oktober) um 12:00 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Farehamstra?e. Dort sprach sie ein Unbekannter an, der ihr zun?chst beim Ausladen ihres Rollators half und anschlie?end von ihr Geld gewechselt haben wollte. Hilfsbereit z?ckte die Seniorin ihre Geldb?rse, in die der Unbekannte sofort hineingriff. Ohne ein weiteres Wort zu sagen, lief der Mann davon. Erst sp?ter in einem Caf? bemerkte die Seniorin beim Bezahlen das Fehlen des Geldbetrages und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Der Mann ist etwa 55 bis 60 Jahre alt, circa 170 Zentimeter gro? und von schlanker Statur. Er sprach Deutsch mit ausl?ndischem Akzent. Bekleidet war er mit einem mehrfarbigen Pullover, der rote, graue, blaue und gr?ne Querstreifen besa? sowie mit einer grauen Arbeitshose. Der Mann hatte einen kurzgeschnittenen Haarkranz mit Stirnglatze und dunkle Augen.

Drei Stunden sp?ter um 15:00 Uhr befand sich ein 60-J?hriger auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Sindorfer Stra?e. Dort sprach ihn ein Unbekannter an, der von ihm Geld gewechselt haben wollte. Da ihm das nicht m?glich war, ging der Senior ins Gesch?ft zum Einkaufen. Nach seiner R?ckkehr und erfolgtem Einladen der Waren in seinen Wagen, klopfte der Unbekannte an die Beifahrerscheibe und ?ffnete die T?r. Dann dr?ckte ihm der Unbekannte Kleingeld in die Hand und verschwand. Erst sp?ter bemerkte der 60-J?hrige, dass der Unbekannte das T?uschungsman?ver durchf?hrte, um die auf dem Beifahrersitz liegende Geldb?rse zu entwenden.

Der vom 60-J?hrigen beschriebene T?ter ?hnelt sehr der Person, die die 74-J?hrige bestahl. Bis auf die auff?llige Kleidung passt die Beschreibung in beiden genannten F?llen.

Zeugen werden gebeten, sich in beiden F?llen an das Kriminalkommissariat 21 in Bergheim oder 22 in Kerpen zu wenden, da noch gepr?ft wird, ob es sich tats?chlich um ein und denselben T?ter gehandelt hat. Die Ermittler sind unter Telefon 02233 52-0 erreichbar. (bm)

R?ckfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Rhein-Erft-Kreis Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Telefon: 02233 52-3305 Fax: 02233 52-3309 Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de ?

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/10374/4729443 Polizei Rhein-Erft-Kreis

@ presseportal.de