Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Presse A 49 / Polizei Presse A 49: Rodungen verliefen ohne ...

17.10.2020 - 21:32:14

Polizei Presse A 49 / Polizei Presse A 49: Rodungen verliefen ohne .... Polizei Presse A 49: Rodungen verliefen ohne Behinderungen; dennoch erneute Angriffe auf Einsatzkr?fte

Giessen - In den fr?hen Morgenstunden wurde am heutigen Samstag mit den Rodungsarbeiten im Herrenwald begonnen. Hierzu wurde die Kreisstra?e 12 w?hrend der Einsatzma?nahmen f?r den Verkehr gesperrt. Teilweise kam es zu Blockaden in den betroffenen Bereichen, die durch die Einsatzkr?fte beseitigt wurden. Die Rodungsma?nahmen selbst verliefen ohne Behinderungen.

Die f?r heute angemeldete Fahrraddemo von Kassel nach Dannenrod wurde bereits am 16.10.20 durch den Anmelder abgesagt.

Die durchgef?hrten Mahnwachen verliefen ebenfalls ohne besondere Vorkommnisse.

Einsatzfahrzeuge der Polizei angegriffen

Um 12:00 Uhr wurden in der Mittagszeit Einsatzfahrzeuge der Polizei auf dem Rettungsweg in Richtung Panzerstra?e im Bereich der Mahnwache "Jesus Point" angegriffen. Unbekannte hatten einen Hochsitz umgeworfen, dadurch wurden zwei Polizeifahrzeuge blockiert. Als diese zum Stillstand kamen, wurden sie unmittelbar mit Steinen und Feuerwerksraketen angegriffen, wodurch nicht unerhebliche Sachsch?den an den Fahrzeugen entstanden. Durch eine hinter den Fahrzeugen errichtete Barrikade wurde zudem der R?ckweg versperrt. Anschlie?end sammelten sich ca. 20 unbekannte Aktivisten in diesem Bereich. Mit Eintreffen weiterer Einsatzkr?fte konnte die Blockade beendet werden. Die Einsatzkr?fte in den betroffenen Einsatzfahrzeugen wurden nicht verletzt.

Weiterer Angriff durch Steinw?rfe; zwei Polizeibeamte verletzt

Ein weiterer Angriff erfolgte um 15:00 Uhr auf Polizeibeamte, die sich am "Tanklager" zwischen Niederklein und Stadtallendorf aufhielten. Eine Gruppe von ca. 10 Aktivisten kam aus dem angrenzenden Wald gelaufen und bewarf die Einsatzkr?fte mit Steinen. Dadurch wurden zwei Einsatzkr?fte verletzt.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Mittelhessen Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit Ferniestra?e 8 35394 Gie?en Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/148303/4736912 Polizei Presse A 49

@ presseportal.de