Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Paderborn / Achtung Hundebesitzer: Erneut mit N?geln ...

19.02.2021 - 13:52:31

Polizei Paderborn / Achtung Hundebesitzer: Erneut mit N?geln .... Achtung Hundebesitzer: Erneut mit N?geln gespickte Leckerlis ausgelegt

Borchen / Kreis Paderborn - (CK) - In Borchen wurden am Donnerstag (18.02.) erneut ausgelegte Hundeleckerli, die mit N?geln gespickt waren, aufgefunden.

Am Nachmittag (14.00 Uhr bis 14.30 Uhr) war eine 26-j?hrige Frau mit ihrem Hund unterwegs. Gegen?ber der Anschrift "Auf der Schweiz 26" ging sie mit dem angeleinten Tier ?ber den Parkplatz auf den dortigen Gehweg. Kurz hinter dem Parkplatz gelang es dem Hund etwas zu fressen. Die junge Frau konnte noch erkennen, dass es sich um mit N?geln gespickte Nahrung handelte. Einen dieser K?der konnte die Frau noch aus dem Maul des Hundes holen.

Daraufhin fuhr die 26-J?hrige mit dem Hund in die Tierklinik nach Lichtenau, wo er zur Beobachtung verblieb.

Zwei weitere K?der wurden noch vor Ort aufgefunden und sichergestellt. Ob die Nagelp?ckchen auch mit Gift oder ?hnlichem versehen waren, steht bislang nicht fest. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Die Polizei ermittelt neben dieser Tat kreisweit bereits in zehn weiteren F?llen von Verst??en gegen das Tierschutzgesetz - haupts?chlich wegen der Auslegung von Giftk?dern. Dazu z?hlt allerdings auch ein Fall von Tierqu?lerei. Am Postdamm bei Delbr?ck-Lippling wurde am 31.01. bei einem Shetland-Pony die Spitze eines Ohres abgeschnitten.

Zudem kursieren in den Sozialen Medien weitere F?lle von aufgefundenen Giftk?dern im Kreis Paderborn, die allerdings nicht bei der Polizei angezeigt wurden.

Die Polizei bittet Hundebesitzer im Kreis Paderborn deshalb weiterhin um besondere Vorsicht. Hunde sollte stets angeleint und nicht aus den Augen gelassen werden.

Diese Empfehlung gilt f?r den ganzen Kreis Paderborn:

Zuvor waren bereits in anderen Kommunen (Paderborn, B?ren, H?velhof) ausgelegte Giftk?der aufgefunden worden (siehe dazu auch die Presseberichte vom 03.02., https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4828785 vom 20.01., https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4817190 und 28.12., https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4800038 )

Insbesondere bittet die Polizei auch Eltern von Kleinkindern besonders aufmerksam zu sein.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Hinweise zu diesen Straftaten geben? Wer hat verd?chtige Personen beobachtet? Wer kann sonst Angabe dazu machen? Wer hat verd?chtige K?der gefunden? Wessen Hund wurde verletzt oder ist gar gestorben?

Hinweise nimmt die Polizei in Paderborn unter der Telefonnummer 05251 306-0 entgegen.

R?ckfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Paderborn - Presse- und ?ffentlichkeitsarbeit - Telefon: 05251 306-1320 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de

Au?erhalb der B?rozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn Telefon: 05251 306-1222

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/55625/4842955 Polizei Paderborn

@ presseportal.de