Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei nimmt zwei Autoaufbrecher auf frischer Tat fest

21.02.2021 - 14:17:33

Polizei Minden-L?bbecke / Polizei nimmt zwei Autoaufbrecher auf ...

L?bbecke - Nach einer Serie von Pkw-Aufbr?chen in L?bbecke hat die Polizei am sp?ten Samstagabend nach einem erneuten Autoaufbruch an der Stra?e "Zur Rauhen Horst" zwei 18 und 25 Jahre alte M?nner aus L?bbecke unter dringendem Tatverdacht festgenommen.

Der Besitzer eines VW-Transporters hatte sein Fahrzeug am Abend f?r einen Spaziergang mit seinem Hund in der N?he zum Mittellandkanal abgestellt. Als er pl?tzlich einen lauten Knall vernahm und zwei m?nnliche Stimmen h?rte, alarmierte er gegen 22.45 Uhr die Beamten. Die Einsatzkr?fte, darunter auch Zivilfahnder, konnten wenig sp?ter im weiteren Umfeld das polizeibekannte Duo antreffen. Bei ihnen fanden sie das aus dem VW entwendete Geld. Zudem stellten sie bei dem 18-J?hrigen eine Softair-Waffe sicher. Das zuvor entwendete Portemonnaie entdeckten die Polizisten in einem nahe gelegenen Bachlauf. Bei der Suche nach dem Diebesgut wurden die Beamten von einem Diensthund unterst?tzt. Wie sich herausstellte, war eine Seitenscheibe des VW mit einem Stein zertr?mmert worden.

Die beiden Verd?chtigen wurden noch in der Nacht ins Polizeigewahrsam nach Minden gebracht. Aufgrund fehlender Haftgr?nde musste der 25-J?hrige sp?ter wieder auf freien Fu? gesetzt werden. Sein Komplize blieb jedoch in der Zelle, da gegen ihn ein Haftbefehl zur Ableistung eines Jugendarrests besteht.

Am Sonntagmorgen wurde dann der Polizei bekannt, dass es in Blasheim an der Schulstra?e zu drei weiteren Fahrzeugaufbr?chen kam. Hier wurden jeweils die Beifahrerscheiben eingeschlagen und die Innenr?ume durchw?hlt. Die Ermittler pr?fen nun, ob die beiden L?bbecker auch diese Aufbr?che ver?bt haben und ob sie m?glicherweise auch f?r die Taten aus der vergangenen Woche verantwortlich sind. Hier wurden, wie bereits berichtet, in der Nacht zu Mittwoch neun Autos im Stadtgebiet gewaltsam ge?ffnet.

R?ckfragen ausschlie?lich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-L?bbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Au?erhalb der B?rozeit:

Leitstelle Polizei Minden-L?bbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4844027 Polizei Minden-L?bbecke

@ presseportal.de