Polizei, Kriminalität

Polizei nimmt mutmaßliche Einbrecher fest

24.02.2017 - 17:31:44

Polizeidirektion Hannover / Polizei nimmt mutmaßliche Einbrecher fest

Hannover - Im Rahmen mehrerer Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt Alkohol/Drogen im Hannoverschen Stadtgebiet ist es Beamten des Polizeikommissariats (PK) Südstadt gestern (23.02.2017) Abend gelungen, drei mutmaßliche Einbrecher festzunehmen.

Insgesamt 16 Polizisten der Polizeiinspektion Süd waren an den von Donnerstag, 23.02.2017, 17:00 Uhr, bis Freitag, 24.02.2017, 03:00 Uhr, andauernden Kontrollen an sechs Örtlichkeiten im östlichen/südöstlichen Bereich der Landeshauptstadt beteiligt.

Neben einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts einer Trunkenheitsfahrt mit 1,09 Promille leiteten die Einsatzkräfte fünf Strafverfahren (dreimal Fahren ohne Fahrerlaubnis, zweimal Verstoß gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz) sowie vier Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Fahrens unter Alkohol/Drogen ein. Weiterhin ahndeten die Polizisten diverse kleinere Verstöße vor Ort oder verwarnten die Betroffenen mündlich.

Am späten Abend hatten drei Kontrollbeamte offenbar den richtigen Riecher - gegen 23:40 Uhr zogen sie an der Berliner Allee in Höhe der Lavesstraße (Südstadt) einen weißen DB-Sprinter heraus.

Im Verlauf der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der 24-jährige Fahrer zum einen nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war und den LKW zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln führte. Anschließend fanden die Beamten bei ihm knapp zwölf Gramm Marihuana auf.

Doch damit nicht genug - eine Durchsuchung des Sprinters brachte neben weiteren gut 42 Gramm Cannabis noch zwei Trekkingräder sowie zwei E-Bikes ans Licht. Da sowohl der 24-Jährige als auch seine beiden 28 und 33 Jahre alten Mitfahrer keine plausible Herkunft für die Räder geben konnten und zwischenzeitlich durchgeführte Ermittlungen ergaben, dass diese bei einem Einbruch vom 07. auf den 08.02.2017 in ein Laatzener Fahrradgeschäft entwendet worden waren, wurden diese beschlagnahmt.

Im Anschluss an ihre vorläufige Festnahme machten die Männer keine weiteren Angaben zu den Vorwürfen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft (StA) Hannover erließ das Amtsgericht Durchsuchungsbeschlüsse für vier Wohnungen in Hannover (3) und Laatzen (1). Hierbei stellten die Ermittler unter anderem Mobiltelefone sicher, die nun ausgewertet werden.

Die drei Männer müssen sich nun wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls in das Fahrradgeschäft verantworten.

Gegen den Fahrer leiteten die Beamten zudem Verfahren wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie unter dem Einfluss von Drogen ein.

Den 33-Jährigen erwartet ferner ein Verfahren wegen des Verdachts des Handels mit Marihuana - ihm konnten die gut 42 Gramm zugeordnet werden.

Das Trio wurde nach Rücksprache mit der StA Hannover entlassen.

Des Weiteren leitete die Polizei gegen einen 24-Jährigen aus Hannover ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Beihilfe zum Einbruchdiebstahl ein. Ihm gehört der überprüfte DB-Sprinter.

Weiterhin gehen die Ermittler davon aus, dass die Vier auch mit dem Einbruch in dasselbe Zweiradgeschäft (Tatzeitraum: Montag, 20.02.2017, auf Dienstag, 21.07.2017) in Verbindung stehen.

Nach einem Zeugenhinweis hatten Beamte des PK Laatzen bereits im Laufe des 23.02.2017 auf einer Grünfläche an der Straße Am Wehrbusch (Laatzen-Mitte) drei Fahrräder und ein E-Bike sichergestellt, die dem Einbruch Anfang Februar zugeordnet werden konnten. /zim, schie

OTS: Polizeidirektion Hannover newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/66841 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_66841.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover Pressestelle Sören Zimbal Telefon: 0511 109-1044 Fax: 0511 109-1040 E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!