Obs, Polizei

Polizei musste mehrfach Einschreiten

08.04.2018 - 23:56:37

Polizeipräsidium Westpfalz / Polizei musste mehrfach Einschreiten

Kaiserslautern - Einiges zu tun hatte die Polizei am Sonntagnachmittag rund um das Fußballspiel des 1. FC Kaiserslautern gegen den SSV Jahn Regensburg.

Insgesamt kamen 27780 Besucher ins Fritz Walter-Stadion, darunter waren ca. 1000 Fans aus Regensburg und Umgebung in die Pfalz gereist, um ihre Mannschaft anzufeuern.

Vor und während der Partie kam es zu fünf Körperverletzungsdelikten.

Im Nachgang zum Spiel gab es in der Innenstadt eine größere Auseinandersetzung zwischen Fussballfans. Die genauen Umstände müssen noch geklärt werden. Die Ermittlungen dauern an.

Die Einsatzkräfte der Polizei gewährleisteten eine sichere und reibungslose An- und Abreise. Dabei kam es lediglich zu kurzzeitigen Verkehrssperrungen

OTS: Polizeipräsidium Westpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117683 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117683.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!