Polizei, Kriminalität

Polizei Münster / Nach Missbrauchsvorwürfen - Richter ordnet ...

15.03.2019 - 13:06:40

Polizei Münster / Nach Missbrauchsvorwürfen - Richter ordnet .... Nach Missbrauchsvorwürfen - Richter ordnet Untersuchungshaft gegen 38-jährigen Münsteraner an

Münster - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster und der Polizei Münster

Ein Richter ordnete am Donnerstag (14.3.) Untersuchungshaft gegen einen 38-jährigen Münsteraner an. Der Mann ist des sexuellen Missbrauchs von Kindern durch fünf Taten im Zeitraum von Dezember 2017 bis Dezember 2018 verdächtig.

Bei einer dieser vorgeworfenen Taten besteht der Verdacht des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sind die Opfer zwei 12-jährige Jungen, die den Beschuldigten kennen. Bei einer der beschriebenen Taten sollen beide Kinder missbraucht worden sein.

Die Eltern eines der Jungen hatten am Sonntag (10.3.) Anzeige bei der Polizei erstattet. Sofort eingeleitete Ermittlungen bekräftigten den Verdacht gegen den Münsteraner. Polizisten nahmen den 38-Jährigen am Mittwoch (13.3.) in seiner Wohnung vorläufig fest. Ein Richter folgte gestern (14.3.) dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ Haftbefehl.

Der Beschuldigte hat sich bislang noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. Die Ermittlungen dauern an.

Medienauskünfte erteilt Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt unter der Telefonnummer 0251 494-2415.

OTS: Polizei Münster newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11187 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11187.rss2

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster Pressestelle Vanessa Arlt Telefon: 0251/ 275- 1010 E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/muenster

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Alle Verdächtigen weiter in Haft? Polizei widerspricht Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht haben der Bürgermeister der Stadt und die Polizei widersprüchliche Angaben zur angeblichen Freilassung von zwei Verdächtigen gemacht. (Politik, 19.03.2019 - 10:20) weiterlesen...