Obs, Polizei

Polizei Mönchengladbach / Fortschreibung 6 EK Albatros: ...

10.04.2017 - 12:31:43

Polizei Mönchengladbach / Fortschreibung 6 EK Albatros: .... Fortschreibung 6 "EK Albatros": Weitere Bilder - und wieder ein Erfolg

Mönchengladbach - Im Unglück doch noch ein Stück vom Glück: ein 37-jähriger Mann aus Willich war im Februar diesen Jahres, wenige Tage vor der Festnahme der Einbrecherbande, Opfer eines Wohnungseinbruchdiebstahls geworden. Gestohlen wurde unter anderem sehr hochwertiger Schmuck. Nun, bei der täglichen Veröffentlichung der sichergestellten Beutestücke, hatte er aufmerksam die Bilder studiert - und sein Eigentum wiedererkannt! Der Mann schrieb eine Email an die EK Albatros mitsamt Lichtbildern der Schmuckstücke - und der Abgleich durch die Ermittler verlief in der Tat positiv!

Bei allem Ärger durch den Einbruch kann der 37-Jährige sich nun auf seinen Termin bei der EK freuen - und die Ermittlungskommission zumindest seinen finanziellen Schaden wesentlich verringern!

Die "EK Albatros" sucht weiterhin nach Eigentümern der sichergestellten Beutestücke, die höchstwahrscheinlich aus Taten stammen, die seit Anfang 2016 begangen wurden. Auch heute werden hiermit wieder drei Übersichtsaufnahmen veröffentlicht. Geschädigte, die ihr Eigentum wiedererkennen, melden sich bitte per Email unter EKAlbatros.Moenchengladbach@polizei.nrw.de. Sofern vorhanden sollten Lichtbilder und / oder Eigentumsnachweis direkt mit übersendet werden.

Eigentümer, die sich nicht per Email melden können, tun dies bitte telefonisch zu Bürodienstzeiten unter der Rufnummer 02161-292546. Die Polizei bittet ausdrücklich darum, sich auch dann zu melden, wenn Eigentum wiedererkannt wird, das keinen hohen materiellen oder ideellen Wert hat, da hierüber die Beweismittel und somit die Tätergruppierung der Tat zugeordnet werden können.

Hinweis: aufgrund der Vielzahl der Gegenstände und der hohen Resonanz kann es von der Bearbeitung der Hinweise bis zur Kontaktaufnahme durch die Kommission etwas dauern. (cw)

OTS: Polizei Mönchengladbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30127.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle Telefon: (21 61) 292020 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!