Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizei Mönchengladbach / Angeblich grün auf beiden Seiten: ...

02.12.2019 - 14:36:20

Polizei Mönchengladbach / Angeblich grün auf beiden Seiten: .... Angeblich "grün" auf beiden Seiten: Zeugen zur Unfallklärung gesucht

Mönchengladbach - Nachdem es Samstagnacht um 3.15 Uhr an der Kreuzung Fliethstraße / Rheydter Straße zwischen einem Seat und einem VW gekommen war, behaupteten beide Fahrerin, dass die Ampel jeweils Grünlicht für Ihre Fahrtrichtung angezeigt habe. Zur Klärung werden Zeugen, insbesondere ein genannter Mercedesfahrer, gesucht.

Die 21-jährige Fahrerin des Pkw Seat gab an, dass sie die Fliethstraße aus Richtung Korschenbroicher Straße befahren und bei "grün" für ihre Fahrtrichtung geradeaus in die Kreuzungsbereich hineingefahren sei. Dort sei dann die Fahrerin des VW von links kommend in ihren Pkw gefahren.

Die 57-jährige Fahrerin des VW wiederum gab an, dass sie von der Rheydter Straße aus kommend bei "grün" in die Kreuzung fuhr. Sie sei überrascht gewesen, dass der Seat sich dort plötzlich befand, habe die Kollision aber nicht mehr vermeiden können.

Beide Fahrerinnen waren unverletzt. An den Fahrzeugen entstanden entsprechende Schäden an der Front (VW) und an der linken Seite (Seat).

Die Polizisten stellten Alkoholgeruch in der Atemluft der 21-Jährigen fest, was ein Vortest bestätigte. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen, die Beamten stellten ihren Führerschein sicher.

Sie gab an, dass sich ein Mercedes neben ihr befunden habe, als sie in den Kreuzungsbereich einfuhr.

Die Unfallermittler suchen Unfallzeugen, vor allem auch den Fahrer des benannten Mercedes, um die widersprüchlichen Angaben der Fahrerinnen aufzuklären. Sachdienliche Hinweise bitte an die 02161-290. (cw)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle Telefon: 02161/29 10 222 Fax: 02161/29 10 229 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/4456183 Polizei Mönchengladbach

@ presseportal.de