Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Polizei Minden-L?bbecke / Corona-Schutzverordnung: Polizei ...

16.11.2020 - 16:52:24

Polizei Minden-L?bbecke / Corona-Schutzverordnung: Polizei .... Corona-Schutzverordnung: Polizei fertigt nach Verst??en 21 Anzeigen

Kreis Minden-L?bbecke - Die Polizei im Kreis Minden-L?bbecke hat am vergangenen Wochenende bei Eins?tzen in Bad Oeynhausen, Minden und Espelkamp am vergangenen Wochenende 21 Anzeigen wegen Verst??en gegen das Infektionsschutzgesetz erstattet. Zudem wurden am Sonntagvormittag in Bad Oeynhausen und Espelkamp die Gottesdienste mehrerer Glaubensgemeinschaften ?berpr?ft. Hier kam es zu keinerlei Beanstandungen.

In Bad Oeynhausen ?berpr?fte eine Streifenwagenbesatzung am fr?hen Sonntagmorgen auf der Mindener Stra?e einen Pkw. Dabei stellten die Beamten fest, dass die f?nf Insassen aus drei Hausst?nden stammten und keiner der in Minden und Petershagen wohnhaften Personen im Alter von 20 bis 26 Jahren in dem engen Fahrzeugraum eine Mund-Nase-Bedeckung trug.

Am sp?ten Samstagabend r?ckten die Einsatzkr?fte in Minden zur Kuhlenstra?e aus. Nach einem Hinweis trafen die Polizisten gegen 22.30 Uhr auf einem Schulgel?nde elf junge Leute im Alter von 15 bis 20 Jahren an. Die Gruppe hielt sich nicht an die Regeln der Corona-Schutzverordnung, indem sie keinerlei Mund-Nase-Bedeckung trugen und sehr nahe beieinander standen. Hinweise, dass die Personen dort feierten, stellten die Beamten nicht fest. Nach den erfolgten Personalienfeststellungen erhielt die Gruppe einen Platzverweis.

Bereits am Freitagabend mussten die Ordnungsh?ter in der Breslauer Stra?e in Espelkamp einschreiten, da sich vor einem Kiosk eine f?nfk?pfige Gruppe von M?nnern im Alter von 21 bis 53 Jahren aufhielt und dabei dauerhaft den Mindestabstand unterschritt und keine Mund-Nase-Bedeckung trug. Zu dem Quintett geh?rte auch der Kioskbetreiber, der gegen?ber den Beamten betonte, er habe die vor seinem Gesch?ft stehenden Personen mehrfach auf ihr ordnungswidriges Verhalten aufmerksam gemacht. Die widersprachen und wiesen darauf hin, dass sich auch der Betreiber selbst ?ber l?ngere Zeit in der Gruppe ohne Mund-Nasen-Schutz aufgehalten habe. Daraufhin stellten die Einsatzkr?fte die Personalien aller Beteiligten fest, die jeder aus einem anderen Haushalt stammten. Gegen das Quintett wurden Anzeigen wegen des Versto?es gegen das Infektionsschutzgesetz gefertigt.

R?ckfragen ausschlie?lich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-L?bbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Au?erhalb der B?rozeit:

Leitstelle Polizei Minden-L?bbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4764629 Polizei Minden-L?bbecke

@ presseportal.de