Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Mettmann / Zwei 30 Meter hohe Fichten abgebrannt - ...

27.07.2020 - 16:02:17

Polizei Mettmann / Zwei 30 Meter hohe Fichten abgebrannt - .... Zwei 30 Meter hohe Fichten abgebrannt - Polizei sucht Zeugen - Langenfeld - 2007144

Mettmann - Am Sonntagabend (26. Juli 2020) brannten in einem Vorgarten an der Poststraße in Langenfeld zwei 30 Meter hohe Fichten vollständig ab. Zwei vor dem Grundstück abgestellte Fahrzeuge sowie eine angrenzende Hecke wurden sowohl durch die starke Hitzeentwicklung als auch durch die herabfallende Asche stark beschädigt. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Brandursache ist unklar, die Polizei hat ein Strafverfahren eingeleitet und sucht nach Zeugen.

Das war passiert:

Gegen 22:30 Uhr bemerkten aufmerksame Zeugen, die sich in einem nahe gelegenen Park an der Düsseldorfer Straße aufhielten, die Brandentwicklung an der Poststraße. Sie informierten unmittelbar die Feuerwehr, die trotz eines schnellen Eingreifens nicht verhindern konnte, dass die beiden circa 30 Meter hohen Fichten vollständig abbrannten. Auch eine nahe gelegene Hecke erlitt Brandschäden.

Zwei auf einem Parkstreifen vor dem Grundstück abgestellte Fahrzeuge, ein Smart forfour sowie ein Toyota Verso, erlitten durch die enorme Hitzeentwicklung sowie den in einem Umkreis von circa 500 Metern herabfallenden Ascheregen Lack- und Karosserieschäden in einer geschätzten Schadenshöhe von mehreren tausend Euro.

Für die Dauer der Löscharbeiten sowie der anschließenden Fällung der abgebrannten Fichten durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr musste die Poststraße gesperrt werden. Die Polizei hat ein Strafverfahren zu dem Brandgeschehen eingeleitet. Die Kriminalpolizei, die die weiteren Ermittlungen übernommen hat, konnte bisher keinen Verursacher ermitteln und sucht nun nach Zeugen.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Brandgeschehen tätigen können, oder verdächtige Personen, Fahrzeuge oder sonstige Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, gemacht haben, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Langenfeld, Telefon 02173 / 288 6310, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4663080 Polizei Mettmann

@ presseportal.de