Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Mettmann / Verkehrsunfallfluchten aus dem Kreisgebiet - ...

16.04.2021 - 15:32:37

Polizei Mettmann / Verkehrsunfallfluchten aus dem Kreisgebiet - .... Verkehrsunfallfluchten aus dem Kreisgebiet - Haan / Langenfeld - 2104066 (FOTO)

Mettmann - Beinahe t?glich finden Verkehrsunfallfluchten auf den Stra?en im Kreis Mettmann statt. Die Gesamtzahl der Verkehrsunf?lle mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ("Flucht") liegt damit auf hohem Niveau und ist in den letzten Jahren kontinuierlich ansteigend. Nach jedem vierten Verkehrsunfall entfernt sich ein Unfallbeteiligter unerlaubt vom Unfallort. Aus diesem Grund ver?ffentlichen wir ausgew?hlte aktuelle F?lle von unerlaubtem Entfernen vom Unfallort in werkt?glicher Sammelmeldung, mit der Bitte um Ver?ffentlichung der Taten im Rahmen redaktioneller M?glichkeiten. Komplettieren wollen wir diese Meldungen auch mit Erfolgen in der Aufkl?rung aktueller F?lle.

In den vergangenen Tagen wurden nachfolgende ungekl?rte Verkehrsunfallfluchten (geordnet nach St?dten) entdeckt und angezeigt, welche zurzeit die Ermittler der zust?ndigen Verkehrskommissariate besch?ftigen. Diese hoffen bei ihren Ermittlungen, in den eingeleiteten Strafverfahren gegen Unbekannt wegen Verkehrsunfallflucht, dringend auf Hinweise aus der Bev?lkerung zur Kl?rung der Verkehrsstraftaten:

--- Haan ---

Am Donnerstag (15. April 2021) kam es an der Stra?e "Alte Ley" in Haan zu einem Verkehrsunfall, bei dem im Zeitraum zwischen 6 Uhr morgens und 13:30 Uhr am Mittag ein am Fahrbahnrand abgestellter schwarzer VW Golf von einem bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer besch?digt wurde. Neben Kratzern an der linken Fahrzeugseite war au?erdem das R?cklicht auf der Fahrerseite besch?digt. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne eine Schadensregulierung zu erm?glichen. Insgesamt bel?uft sich der Sachschaden auf eine Summe von mehreren Hundert Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Haan, Telefon 02129 / 9328-6480, jederzeit entgegen.

--- Langenfeld ---

Im Zeitraum zwischen 10 Uhr morgens und 14 Uhr mittags hat am Mittwoch (14. April 2021) ein bislang noch unbekannter Autofahrer einen schwarzen Kia cee'd besch?digt, welcher auf H?he der Hausnummer 73 der Stra?e "Alt Langenfeld" in Berghausen abgestellt war. Anschlie?end entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle, ohne eine Schadensregulierung zu erm?glichen. An dem Kia war die Frontsch?rze zerbrochen, die Polizei sch?tzt den Schaden auf eine Summe von mindestens 1.500 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 / 288-6310, jederzeit entgegen.

--- Hinweise und Tipps der Polizei ---

Aus gegebenem Anlass gibt die Kreispolizeibeh?rde Mettmann folgende Ratschl?ge zum Thema Verkehrsunfallflucht:

- Melden Sie Verkehrsunfallfluchten unverz?glich bei der n?chsten Polizeidienststelle (auch ?ber Notruf 110).

- Belassen Sie das Fahrzeug wenn m?glich unver?ndert am Unfallort.

- Vermeiden Sie die Beseitigung oder Ver?nderung von Unfallspuren. Selbst kleinste Lacksplitter, Glasreste, etc. k?nnen f?r die polizeilichen Ermittlungen von Bedeutung sein. Fertigen Sie wenn m?glich eigene Fotos von der Unfallsituation und vorgefundenen Spuren, wenn Ver?nderungen eintreten k?nnten oder unvermeidlich sind.

- Merken Sie sich Angaben zu Hinweisgebern und Zeugen, schreiben Sie sich deren Personalien und Erreichbarkeiten auf.

- Geben Sie konkrete Hinweise auf ein fl?chtiges Fahrzeug oder zum fl?chtigen Unfallverursacher gleich mit erster Meldung an die Polizei weiter - nur so sind schnelle Fahndungsma?nahmen der Polizei Erfolg versprechend.

- Werden Sie Zeuge einer Verkehrsunfallflucht, kontaktieren Sie bitte sofort die Polizei (auch ?ber 110) und geben dabei m?glichst viele pr?zise Angaben zum fl?chtigen Fahrzeug (Kennzeichen, Hersteller, Fahrzeugtyp, Fahrzeugfarbe, besondere Merkmale), zur Fluchtrichtung und zum Fahrzeugf?hrer weiter, verbunden mit ihren eigenen Personalien und Erreichbarkeiten.

R?ckfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4891050 Polizei Mettmann

@ presseportal.de