Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Mettmann / Verkehrsunfallfluchten aus dem Kreisgebiet - ...

09.02.2021 - 17:32:32

Polizei Mettmann / Verkehrsunfallfluchten aus dem Kreisgebiet - .... Verkehrsunfallfluchten aus dem Kreisgebiet - Heiligenhaus / Ratingen - 2102047 (FOTO)

Mettmann - Beinahe t?glich finden Verkehrsunfallfluchten auf den Stra?en im Kreis Mettmann statt. Die Gesamtzahl der Verkehrsunf?lle mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ("Flucht") liegt damit auf hohem Niveau und ist in den letzten Jahren kontinuierlich ansteigend. Nach jedem vierten Verkehrsunfall entfernt sich ein Unfallbeteiligter unerlaubt vom Unfallort. Aus diesem Grund ver?ffentlichen wir ausgew?hlte aktuelle F?lle von unerlaubtem Entfernen vom Unfallort in werkt?glicher Sammelmeldung, mit der Bitte um Ver?ffentlichung der Taten im Rahmen redaktioneller M?glichkeiten. Komplettieren wollen wir diese Meldungen auch mit Erfolgen in der Aufkl?rung aktueller F?lle.

In den vergangenen Tagen wurden nachfolgende ungekl?rte Verkehrsunfallfluchten (geordnet nach St?dten) entdeckt und angezeigt, welche zurzeit die Ermittler der zust?ndigen Verkehrskommissariate besch?ftigen. Diese hoffen bei ihren Ermittlungen, in den eingeleiteten Strafverfahren gegen Unbekannt wegen Verkehrsunfallflucht, dringend auf Hinweise aus der Bev?lkerung zur Kl?rung der Verkehrsstraftaten:

--- Heiligenhaus ---

Am Freitag, dem 05.02.2021, in der Zeit zwischen 07.45 Uhr und 16.15 Uhr, parkte ein schwarzer PKW Seat Ibiza auf einem Parkplatz an der Kettwiger Stra?e 20 in Heiligenhaus. In dieser Zeit wurde der Seat von einem bislang noch unbekannten anderen Fahrzeug an der Beifahrerseite angefahren und dabei stark verkratzt. Der so entstandene Karosserie- und Lackschaden allein am Ibiza wird auf 1.100, Euro gesch?tzt. Dessen ungeachtet verlie? der noch unbekannte Verursacher den Tatort mit seinem Fahrzeug ohne eine Schadensregulierung zu erm?glichen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Heiligenhaus, Telefon 02056 / 9312-6150, jederzeit entgegen.

--- Ratingen ---

Am sp?ten Samstagabend des 06.02.2021, gegen 23.55 Uhr, kam es auf der Kalkumer Stra?e im Ratinger Ortsteil Lintorf zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden. Trotzdem fl?chtete der Verursacher mit seinem ebenfalls deutlich besch?digten Fahrzeug vom Unfallort ohne eine Schadensregulierung zu erm?glichen. Bisher bereits bekannte Zeugen h?rten zur Unfallzeit ein lautes Unfallger?usch, sahen unmittelbar danach gleich drei Fahrzeuge vom Unfallort in H?he des Hauses Nr. 46 davonfahren, die sich in Richtung der Stra?e Am S?gewerk entfernten. Nach der von der Polizei wenig sp?ter am Unfallort vorgefundenen Spurenlage hatte das den Schaden verursachende Fahrzeug die Kalkumer Stra?e, aus Richtung Waldstra?e kommend, in Fahrtrichtung Krummenweger Stra?e befahren. In H?he des Hauses Nr. 46 verlor der Fahrer oder die Fahrerin dieses Wagens auf schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle ?ber den PKW. Dieser kam nach links von der Stra?e ab und besch?digte am Fahrbahnrand eine Hecke und eine Stra?enlaterne. Obwohl allein an der Laterne ein gesch?tzter Sachschaden in H?he von 5.000,- Euro und an der Hecke in H?he von mehreren hundert Euro entstand, verlie? der Unfallwagen den Unfallort. Neben eindeutigen Fahrspuren im Schneematsch konnte die Polizei am Unfallort auch Teile des fl?chtigen Fahrzeugs auffinden und sichern. Bruchst?cke aus einer Sto?stange und Glasscherben eines Scheinwerfers belegen, dass das gesuchte Fahrzeug auch selber einen deutlichen Frontschaden davontrug. Zeitnahe Fahndungsma?nahmen nach dem fl?chtigen Unfallfahrzeug f?hrten in der Nacht leider nicht zu einem schnellen Erfolg. Die Polizei ermittelt und fahndet jedoch weiter. Dabei sucht sie nicht nur nach dem fl?chtigen Fahrzeug sowie dessen Fahrer oder Fahrerin, sondern auch nach weiteren Unfallzeugen, insbesondere nach den Fahrerinnen oder Fahrern der zwei anderen PKW, die zur Unfallzeit ebenfalls am Unfallort gesehen wurden.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen.

--- Hinweise und Tipps der Polizei ---

Aus gegebenem Anlass gibt die Kreispolizeibeh?rde Mettmann folgende Ratschl?ge zum Thema Verkehrsunfallflucht:

- Melden Sie Verkehrsunfallfluchten unverz?glich bei der n?chsten Polizeidienststelle (auch ?ber Notruf 110).

- Belassen Sie das Fahrzeug wenn m?glich unver?ndert am Unfallort.

- Vermeiden Sie die Beseitigung oder Ver?nderung von Unfallspuren. Selbst kleinste Lacksplitter, Glasreste, etc. k?nnen f?r die polizeilichen Ermittlungen von Bedeutung sein. Fertigen Sie wenn m?glich eigene Fotos von der Unfallsituation und vorgefundenen Spuren, wenn Ver?nderungen eintreten k?nnten oder unvermeidlich sind.

- Merken Sie sich Angaben zu Hinweisgebern und Zeugen, schreiben Sie sich deren Personalien und Erreichbarkeiten auf.

- Geben Sie konkrete Hinweise auf ein fl?chtiges Fahrzeug oder zum fl?chtigen Unfallverursacher gleich mit erster Meldung an die Polizei weiter - nur so sind schnelle Fahndungsma?nahmen der Polizei Erfolg versprechend.

- Werden Sie Zeuge einer Verkehrsunfallflucht, kontaktieren Sie bitte sofort die Polizei (auch ?ber 110) und geben dabei m?glichst viele pr?zise Angaben zum fl?chtigen Fahrzeug (Kennzeichen, Hersteller, Fahrzeugtyp, Fahrzeugfarbe, besondere Merkmale), zur Fluchtrichtung und zum Fahrzeugf?hrer weiter, verbunden mit ihren eigenen Personalien und Erreichbarkeiten.

R?ckfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4834398 Polizei Mettmann

@ presseportal.de