Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Mettmann / Unverantwortliche Fallensteller gefährden ...

22.06.2020 - 15:21:32

Polizei Mettmann / Unverantwortliche Fallensteller gefährden .... Unverantwortliche Fallensteller gefährden Mountainbiker - Wülfrath - 2006140

Mettmann - Das zuständige Verkehrskommissariat und die Polizei in Wülfrath sind aktuell auf der Suche nach einem oder mehreren noch unbekannten Straftätern, die in den vergangenen Tagen öffentliche Waldwege im Wülfrather Bereich Schlupkothen, in der Nähe des Diakonissenwegs, offensichtlich absichtlich blockiert und damit erhebliche Gefahren insbesondere für Mountainbiker provoziert haben. Gleichzeitig nutzt die Polizei die aktuelle Hinweis- und Zeugensuche dazu, Fahrradfahrer und Fußgänger in diesem Bereich um erhöhte Vorsicht zu bitten.

Was war geschehen ?

Bereits am Sonntag, dem 14.06.2020, war einem Wülfrather Mountainbiker beinahe zum Verhängnis geworden, dass auf einem der kurvigen, abschüssigen und schmalen Wanderwege fingerdicke Äste einer Birke quer über den Wanderweg hingen. Der Fahrradfahrer durchbrach das Hindernis während der Bergabfahrt, stürzte dabei mit viel Glück nicht, verletzte sich aber leicht. Eine Überprüfung der Birkenäste ergab, dass diese von unbekanntem Täter bewusst zusammengebunden, an den Enden mit den Bäumen am Wegrand verknotet und dadurch wie ein Fangseil über den Weg gespannt worden waren. Nur wenige Meter weiter lag ein armdicker Ast in Kniehöhe über dem Weg zwischen Bäumen verkeilt. Der Geschädigte meldete den Vorfall der Polizei. Im Zuge weiterer Suchmaßnahmen im Waldgebiet konnten ähnliche "Fallen" auch an anderen Stellen örtlicher Wanderwege erkannt und beseitigt werden.

Bisher liegen der Wülfrather Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des oder der Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Wülfrath, Telefon 02058 / 9200-6180, jederzeit entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4630822 Polizei Mettmann

@ presseportal.de