Obs, Polizei

Polizei Mettmann / Unter Drogeneinfluss vor Polizei geflüchtet - ...

09.04.2018 - 16:01:59

Polizei Mettmann / Unter Drogeneinfluss vor Polizei geflüchtet - .... Unter Drogeneinfluss vor Polizei geflüchtet - Haan/ Solingen - 1804033

Mettmann - Am Sonntag, dem 08.04.2018, gegen 18:20 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung auf der Elberfelder Straße/ Vohwinkler Straße in Haan ein Kleinkraftrad auf, welches sehr laut und augenscheinlich schneller als die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit in Richtung Wuppertal fuhr. Als das Fahrzeug mittels Anhaltezeichen angehalten werden sollte, beschleunigte der Fahrer sein Kleinkraftrad sofort und fuhr weiter in Richtung Wuppertal- Vohwinkel. Der Fahrer missachtete während seiner Fahrt mehrfach Rotlicht zeigende Ampeln und überholte einige Fahrzeuge. Zu einer konkreten Gefährdung Unbeteiligter kam es dabei nicht. Die Beamten verfolgten das Fahrzeug bis nach Solingen. Dort bog das Fahrzeug schließlich in eine Sackgasse an der Oberhaaner Straße ein. Bei einem Wendeversuch stieß das Kleinkraftrad gegen den verfolgenden Streifenwagen, woraufhin der Fahrer die Flucht zu Fuß fortsetzte. Er konnte jedoch nach wenigen Metern unverletzt gestellt werden. Der 31- jährige aus Wetter (Ruhr) stand augenscheinlich unter Drogeneinfluss und war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Als der Mann daraufhin zur Polizeiwache transportiert werden sollte und deshalb zur Eigensicherung durchsucht wurde, fanden die Beamten auch augenscheinlich Reste von Betäubungsmitteln. Da der Mann den Konsum von Drogen einräumte, wurde zur Beweisführung auch die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und auf der Wache in Hilden durchgeführt.

Das aufgefundene Betäubungsmittel sowie das Kleinkraftrad wurden zur Beweissicherung sichergestellt.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen den 31-Jährigen ein.

OTS: Polizei Mettmann newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43777 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43777.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/mettmann

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!