Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Mettmann / Trunkenheit im Verkehr, Ladendiebstahl und ...

08.02.2021 - 12:52:30

Polizei Mettmann / Trunkenheit im Verkehr, Ladendiebstahl und .... Trunkenheit im Verkehr, Ladendiebstahl und Sachbesch?digung - 44-J?hriger besch?ftigt die Polizei - Velbert- 2102039 (FOTO)

Mettmann - Ein Ladendiebstahl in einem Verbrauchermarkt an der Friedrichstra?e in Velbert hatte am Samstagabend (06. Februar 2021) weitreichende Konsequenzen f?r einen 44-j?hrigen D?sseldorfer:

Da im Rahmen der Anzeigenaufnahme zu einem Ladendiebstahl auch der Verdacht einer Trunkenheitsfahrt bestand, wurde dem 44-J?hrigen eine Blutprobe entnommen. Nach Abschluss der polizeilichen Ma?nahmen beging der D?sseldorfer bei dem Versuch, sein Fahrzeug aus der verschlossenen Tiefgarage des Verbrauchermarktes zu holen, eine Sachbesch?digung. Die Polizeibeamten nahmen den noch immer alkoholisierten Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam.

Das war genau geschehen:

Gegen 21:20 Uhr beobachtete ein Ladendetektiv eines Verbrauchermarktes an der Friedrichstra?e in Velbert einen Mann, der diverse Waren entwendete. Im Kassenbereich sprach er den augenscheinlich alkoholisierten Mann an und benachrichtigte zur Feststellung seiner Personalien die Polizei. Der 44-j?hrige D?sseldorfer stritt den Diebstahl der Waren im Gesamtwert von circa 55,- Euro zun?chst ab. Im Rahmen der Personalien?berpr?fung stellten die Beamten in der Atemluft des D?sseldorfers Alkoholgeruch fest. Da der Beschuldigte angab, mit seinem Fahrzeug den Verbrauchermarkt angefahren zu haben, bestand der Verdacht einer Trunkenheitsfahrt. Ein noch vor Ort durchgef?hrter Atemalkoholtest verlief mit circa 1,6 Promille (0,79 mg/l) positiv.

Zur weiteren Beweisf?hrung wurde der 44-J?hrige zu einem ?rtlichen Krankenhaus verbracht, wo die ?rztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgef?hrt wurde. Gegen den polizeilich bereits in Erscheinung getretenen Mann wurde ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahl sowie wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Nach dem Abschluss der polizeilichen Ma?nahmen verlie? der D?sseldorfer gegen 02:00 Uhr das Krankenhaus und fiel nur circa eine Stunde sp?ter bei einem erneuten Polizeieinsatz auf. Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hatte eine Alarmausl?sung an der Tiefgaragenzufahrt des Verbrauchermarktes an der Friedrichstra?e gemeldet. Die Beamten trafen vor Ort den 44-j?hrigen D?sseldorfer an, welcher sich auf unbekannte Weise Zutritt ins Innere der Tiefgarage verschafft hatte. Der noch immer alkoholisierte Mann hatte versucht, gewaltsam mit seinem Fahrzeug die Tiefgarage zu verlassen und hierbei das Rolltor besch?digt und einen Alarm ausgel?st.

Die Beamten brachten den Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten f?r die Nacht in ein Polizeigewahrsam und fertigten eine weitere Strafanzeige wegen Sachbesch?digung und Hausfriedensbruch.

R?ckfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4832651 Polizei Mettmann

@ presseportal.de