Obs, Polizei

Polizei Mettmann / Täter- und Zeugensuche nach ungeklärter ...

09.09.2019 - 15:56:34

Polizei Mettmann / Täter- und Zeugensuche nach ungeklärter .... Täter- und Zeugensuche nach ungeklärter Pfefferspray-Attacke - Erkrath - 1909046

Mettmann - Am Samstagabend des 07.09.2019, gegen 22.00 Uhr, befand sich ein 26-jähriger Mann auf der Bahnstraße in Erkrath und versuchte dort mit Frauen ins Gespräch zu kommen, die sich im Umfeld örtlicher Gastronomie aufhielten. Obwohl es dabei zu keinerlei Übergriffen oder konkreten Belästigungen des Erkrathers kam, tauchte dennoch plötzlich ein bislang noch unbekannter Mann auf, der scheinbar ohne erkennbaren Grund und offenbar unaufgefordert dem 26-jährigen Geschädigten ohne ein Wort und aus nächster Nähe einen Reizstoff - vermutlich Pfefferspray - ins Gesicht sprühte. Während der 26-Jährige vollkommen orientierungslos zu Boden ging, flüchtete der unbekannte Täter nach Angaben von Zeugen zu Fuß in nicht genauer bekannte Richtung.

Der vom Reizstoff getroffene Geschädigte wurde bei dem Angriff so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungswagen in eine Düsseldorfer Augenklinik gebracht werden musste. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei, die von Zeugen unmittelbar nach dem Vorfall alarmiert wurde, verliefen leider ohne einen schnellen Erfolg. Der jugendlich wirkende Mann wird wie folgt beschrieben:

- männlicher Südländer

- etwa 16 bis 17 Jahre alt

- ca. 180 cm groß mit normaler Statur

- kurze, schwarze Haare

- bekleidet mit braunem Pullover und schwarzer Jeanshose

Bisher liegen der Erkrather Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft, Verbleib und Motivation des Gesuchten vor. Ein Strafverfahren und weitere Ermittlungen dazu wurden eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Erkrath, Telefon 02104 / 9480-6450, jederzeit entgegen.

OTS: Polizei Mettmann newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43777 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43777.rss2

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de