Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Obs, Polizei

Polizei Mettmann / Polizeibekannter Ladendieb auf frischer Tat ...

03.09.2019 - 10:46:46

Polizei Mettmann / Polizeibekannter Ladendieb auf frischer Tat .... Polizeibekannter Ladendieb auf frischer Tat ertappt - Ratingen - 1909014

Mettmann - Am Montag (02. September 2019) hat in einem Drogeriemarkt an der Speestraße in Ratingen-Lintorf eine aufmerksame Zeugin einen Ladendiebstahl vereitelt. Ein polizeibekannter Mann hatte versucht, Waren im Wert von über 500 Euro zu stehlen.

Gegen 12:40 Uhr beobachtete eine Kundin, wie sich ein 30 Jahre alter Mann diverse Parfümartikel in die Taschen seines Mantels steckte. Als sie ihn daraufhin ansprach, versuchte er, fluchtartig das Geschäft zu verlassen. Gleich mehrere Kunden bekamen den Vorfall mit - gemeinsam verhinderten sie, dass der Mann fliehen konnte. Sie alarmierten die Polizei und hielten den Mann bis zum Eintreffen der Beamten fest.

Bei der Kontrolle seiner Personalien stellten die Polizisten fest, dass es sich bei dem Ladendieb um einen 30-jährigen Ratinger handelte, der in der Vergangenheit bereits mehrfach durch Diebstahlsdelikte polizeilich in Erscheinung getreten ist. Er musste mit zur Wache. Auf ihn wartet nun ein Strafverfahren.

Im Kontext dieser Tat weist die Polizei noch mal daraufhin: Ladendiebstähle sind keine Kavaliersdelikte. Täglich muss die Polizei zu Einsätzen ausrücken, bei denen Täter den Ladeninhabern zum Teil erhebliche Schäden zufügen. Dass es sich dabei nicht immer nur um kleine Beträge handelt, zeigt der aktuelle Fall. Der wirtschaftliche Gesamtschaden ist immens.

OTS: Polizei Mettmann newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43777 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43777.rss2

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de