Obs, Polizei

Polizei Mettmann / Polizei zieht betrunkenen Unfallverursacher ...

07.12.2018 - 10:47:10

Polizei Mettmann / Polizei zieht betrunkenen Unfallverursacher .... Polizei zieht betrunkenen Unfallverursacher aus dem Verkehr - Erkrath - 1812033

Mettmann - Gestern Abend (6. Dezember 2018) hat die Polizei einen 39 Jahre alten Mann aus Erkrath aus dem Verkehr gezogen, der kurz zuvor im betrunkenen Zustand einen Verkehrsunfall verursacht hatte.

Der Erkrather war gegen 20 Uhr mit seinem Ford Mondeo auf der Kreuzstraße in Richtung Hochdahler Straße unterwegs, als vor ihm verkehrsbedingt die Fahrerin eines Citroen C1 abbremsen musste. Der 39-Jährige bemerkte dies zu spät und fuhr dem Wagen der 28-jährigen Erkratherin von hinten auf. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Als die Polizei zur Unfallaufnahme an der Kreuzstraße erschien, nahmen die Beamten sofort den Alkoholgeruch des Mondeo-Fahrers wahr. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,46 Promille. Daraufhin nahmen die Polizisten den Erkrather mit zur Wache, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Außerdem stellten sie den Führerschein des Mannes sicher. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

OTS: Polizei Mettmann newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43777 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43777.rss2

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/mettmann

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de