Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Mettmann / Im Auto eingeschlafen: Polizei zieht ...

07.01.2020 - 14:21:38

Polizei Mettmann / Im Auto eingeschlafen: Polizei zieht .... Im Auto eingeschlafen: Polizei zieht betrunkene Autofahrerin aus dem Verkehr - Monheim am Rhein - 2001032

Mettmann - Aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass die Polizei am Montag (06. Januar 2020) eine erheblich alkoholisierte Autofahrerin aus dem Verkehr ziehen konnte. Das Besondere: Die Frau wurde von den Zeugen schlafenderweise in ihrem geparkten Auto angetroffen - um sie herum verteilt lagen gleich mehrere leere Sekt- bzw. Piccoloflaschen.

Das war geschehen:

Gegen 18:45 Uhr alarmierten mehrere Zeugen die Polizei: Sie berichteten von einem roten Smart, welcher mit laufendem Motor auf einem Supermarkt-Parkplatz an der Geschwister-Scholl-Straße in Monheim geparkt sei. In dem Auto solle seit mindestens einer Stunde eine Frau schlafen. Außerdem, so gaben die Zeugen an, lägen in dem Auto der Dame gleich mehrere leere Sektflaschen auf dem Beifahrersitz sowie im Fußraum.

Als die zum Parkplatz gerufenen Polizeibeamten eintrafen, stellten sie fest, dass die Frau, bei der es sich um eine 56-jährige Düsseldorferin handelte, unter erheblichem Alkoholeinfluss stand: Ein noch vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,6 Promille (0,78 mg/l). Sie hatte in der Zwischenzeit die leeren Sektflaschen aus ihrem Auto geworfen, welche nun rund um den Smart sowie darunter verteilt waren.

Die Düsseldorferin musste daraufhin mit zur Wache, wo die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt wurde. Auf sie wartet jetzt eine Strafanzeige wegen Trunkenheit am Steuer.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4485498 Polizei Mettmann

@ presseportal.de