Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Mettmann / Gro?einsatz der Polizei - Vermisste wurde ...

06.01.2021 - 10:37:38

Polizei Mettmann / Gro?einsatz der Polizei - Vermisste wurde .... Gro?einsatz der Polizei - Vermisste wurde gefunden - Erkrath - 2101016 (FOTO)

Mettmann - Am Dienstagabend des 05.01.2021, gegen 19.15 Uhr, wurde der Kreispolizeibeh?rde Mettmann eine Vermisstensuche aus dem Bereich Erkrath gemeldet. Vermisst wurde eine 39-j?hrige, behinderte Frau aus Mettmann. Diese war bei einer Wanderung mit Angeh?rigen, am sp?ten Nachmittag und Abend im Bereich des Erkrather Neandertals verschwunden, als sie gegen 18.00 Uhr, auf einem Waldweg zum Aussichtspunkt "Sch?ne M?hle", im Waldgebiet nahe der A3, au?er Sicht ihrer Begleiter geriet und bei eigenen Suchma?nahmen der Angeh?rigen danach nicht mehr angetroffen werden konnte.

Wegen der dunklen und bereits sehr kalten Tagesstunden begann die Polizei sofort mit starken Kr?ften nach der Vermissten zu suchen. Hierzu wurden, neben eigenen Kr?ften aus dem Kreis Mettmann, auch sofort Unterst?tzungskr?fte der Bereitschaftspolizei sowie Personensp?rhunde eingesetzt, welche ihre Suchma?nahmen zeitnah im Bereich Br?gger M?hle starten konnten. Die Suche mit einem Polizeihubschrauber konnte in Folge witterungsbedingter Hindernisse nicht erfolgen. Begleitet wurden die kr?fteintensiven Fahndungsma?nahmen der Polizei durch Informationen an die ?ffentlichen Verkehrsbetriebe und ?rtlichen Taxi-Zentralen sowie schnelle Erstmeldungen zur Suche in den Sozialen Medien.

Gegen 21.15 Uhr erhielt die Erkrather Polizei, unabh?ngig von den Suchma?nahmen im Neandertal, einen Einsatz zur Gruitener Stra?e im Erkrather Ortsteil Hochdahl. Dort war eine weibliche Person in H?he des Bahnhofes Millrath ohne Fremdeinwirkung gest?rzt und hatte sich dabei so schwer verletzt, dass von Zeugen ein Rettungswagen angefordert wurde. Am Einsatzort stellten die polizeilichen Einsatzkr?fte sofort fest, dass es sich bei der Verletzten um die im Neandertal vermisste und gesuchte Frau handelte. Damit konnten die umfangreichen Suchma?nahmen bereits gegen 21.25 Uhr wieder beendet, die Fahndungsaufrufe in den Sozialen Medien zur?ckgenommen werden.

Die 39-j?hrige Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik nach D?sseldorf gebracht, wo die Patientin zur station?ren ?rztlichen Behandlung verblieb. Ihre Angeh?rigen wurden entsprechend informiert.

R?ckfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4805259 Polizei Mettmann

@ presseportal.de