Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Mettmann / Gleich mehrere Hubschrauber-Eins?tze f?r die ...

19.11.2020 - 13:02:24

Polizei Mettmann / Gleich mehrere Hubschrauber-Eins?tze f?r die .... Gleich mehrere Hubschrauber-Eins?tze f?r die Polizei in Langenfeld und Monheim am Rhein - Langenfeld / Monheim - 2011098

Mettmann - Am sp?ten Mittwochabend (18. November 2020) sowie am fr?hen Donnerstagmorgen (19. November 2020) hat die Polizei in Langenfeld und Monheim am Rhein in jeweils einzelnen Eins?tzen mit starken Kr?ften nach vermissten Personen gesucht, von denen eine akute Eigengef?hrdung nicht ausgeschlossen werden konnte. Dabei setzte die Polizei neben Personensp?rhunden ("Mantrailern") auch jeweils einen Polizeihubschrauber ein. In allen drei F?llen konnten die gesuchten Personen wohlbehalten aufgefunden werden.

Das war geschehen:

Gegen 22:10 Uhr wurde der Leitstelle der Kreispolizeibeh?rde Mettmann eine aus einem Leverkusener Klinikum abg?ngige Person gemeldet, welche sich m?glicherweise in Langenfeld aufhalten k?nnte. Ein wegen eines kurz zuvor erlittenen Herzinfarkts behandelter Patient war aus dem Krankenhaus abg?ngig. Da die Polizei aufgrund der gesundheitlichen Situation des Mannes eine akute Selbstgef?hrdung nicht ausschlie?en konnte, wurden umgehend intensive Fahndungsma?nahmen nach ihm eingeleitet und in dessen Rahmen auch bekannte Anlaufadressen des Patienten in Langenfeld ?berpr?ft. Nur wenige Minuten sp?ter erhielt die Polizei Hinweise auf eine verd?chtige Person, welche sich im Langenfelder Ortsteil Mehlbruch auf der Niederstra?e aufhalten solle. Da die Personenbeschreibung mit der des gesuchten Mannes aus dem Klinikum ?bereinstimmte, fahndete die Polizei daraufhin im Bereich Mehlbruch, Gieslenberg und Hausingen nach dem Mann und setzte dabei auch einen Polizeihubschrauber ein. So konnte der desorientierte Mann gegen 23:15 Uhr auf der Rheindorfer Stra?e angetroffen und einer ?rztlichen Behandlung zugef?hrt werden.

Nur wenige Stunden sp?ter, um kurz nach 3 Uhr morgens am Donnerstag (19. November 2020), musste die Polizei dann erneut nach einem als vermisst gemeldeten Mann suchen - diesmal war ein Monheimer von seiner privaten Wohnanschrift abg?ngig. Da auch in diesem Fall von einer akuten Eigengef?hrdung ausgegangen werden musste, wurden erneut ein Mantrailer sowie ein Polizeihubschrauber als Verst?rkung hinzugezogen. Auch hier suchte die Polizei nicht nur in Monheim am Rhein, sondern auch in Langenfeld-Mitte nach dem als vermisst gemeldeten Mann. Dabei wurde auch der Bereich des Rheins abgesucht. In der Nacht konnte der Mann jedoch nicht mehr angetroffen werden. Am Donnerstagmorgen konnten die Suchma?nahmen dann allerdings gegen 10:20 Uhr eingestellt werden, da sich der Mann in D?sseldorf selbstst?ndig in eine Behandlung begeben hatte.

Noch w?hrend der Suchma?nahmen nach dem Monheimer wurde der Polizei dann gegen 6:45 Uhr erneut eine vermisste Person gemeldet: Eine junge Frau war aus dem LVR-Klinikum in Langenfeld-Reusrath als abg?ngig gemeldet worden. Da auch hier von einer akuten Eigengef?hrdung ausgegangen werden musste, wurde erneut der Polizeihubschrauber angefordert. Entwarnung gab es hier gegen 8:45 Uhr, als das Klinikpersonal die gesuchte Frau auf dem Klinikgel?nde antreffen konnte. Die Frau hatte sich in einem Raum eingeschlossen und das Gel?nde nicht verlassen.

R?ckfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: mailto:pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4768070 Polizei Mettmann

@ presseportal.de