Obs, Polizei

Polizei Mettmann / Drogenfund nach Wohnungsdurchsuchungen - ...

03.04.2018 - 14:16:34

Polizei Mettmann / Drogenfund nach Wohnungsdurchsuchungen - .... Drogenfund nach Wohnungsdurchsuchungen - Erkrath/ Langenfeld - 1804003

Mettmann - Am Sonntagabend des 01.04.2018, gegen 19:40 Uhr, fiel Beamten der Autobahnpolizei Düsseldorf auf der BAB 3 kurz vor dem Kreuz Hilden ein schwarzer Pkw Daimler AMG auf, dessen Fahrzeugführer in einer rasanten und aggressiven Fahrweise unterwegs war. Die Beamten verfolgten das Fahrzeug bis ins Stadtgebiet Erkrath, Hildener Straße, hielten es an und kontrollierten den 24- jährigen Fahrzeugführer. Nach Öffnen der Fahrertür nahmen die Beamten bereits deutlichen Marihuana-Geruch aus dem Fahrzeuginneren wahr. Bei einer anschließenden Durchsuchung des Fahrzeuges konnte Marihuana in abgepackten, handelsüblichen Mengen sowie augenscheinlich "Dealgeld" aufgefunden werden.

Der 24-jährige Mann aus Langenfeld wurde vorläufig festgenommen und der zuständigen Kriminalpolizei in Mettmann übergeben. Das aufgefundene und beschlagnahmte Beweismaterial sowie weitere intensive Ermittlungen reichten aus, damit die zuständige Staatsanwaltschaft in Düsseldorf Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnung des Tatverdächtigen sowie zwei weiteren Wohnungen ausstellte.

Einen Tag später, am Montag, dem 02.04.2018 erfolgte daraufhin eine Durchsuchungsaktion in Langenfeld. Dabei fanden die Ermittler umfangreiches Beweis- und Betäubungsmittel, u.a. zwei Cannabisplantagen, über 5 Kilogramm Marihuana sowie sonstiges Zubehör zum Betreiben der Plantagen.

Eine in den Wohnungen angetroffene 22-jährige Frau sowie ein 51-jähriger weiterer Wohnungsnehmer wurden ebenfalls vorläufig festgenommen und dem örtlichen Kriminalkommissariat übergeben.

Nach ersten Vernehmungen und Beendigung erster kriminalpolizeilicher Maßnahmen wurden die Personen nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft inzwischen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Weitere Ermittlungen gegen die Beschuldigten und Auswertungen der sichergestellten Gegenstände wurden veranlasst, ein Strafverfahren gegen die drei Personen eingeleitet.

OTS: Polizei Mettmann newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43777 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43777.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/mettmann

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!