Obs, Polizei

Polizei Mettmann / Dritter Vorfall in einer Woche: Jugendliche ...

17.05.2019 - 11:26:50

Polizei Mettmann / Dritter Vorfall in einer Woche: Jugendliche .... Dritter Vorfall in einer Woche: Jugendliche entwenden Smartphones aus Handyladen - Polizei stellt Tatverdächtige - Mettmann - 1905094

Mettmann - Erneut ist es im Kreis Mettmann binnen weniger Tage zu einem Diebstahl in einem Handyladen gekommen - diesmal am Donnerstag (16. Mai 2019) in der Königshof-Galerie in Mettmann. Bereits am Montag (13. Mai 2019) sowie am Dienstag (14. Mai 2019) hatte es in Mettmann und Ratingen Diebstähle aus Handyläden mit dem gleichen Modus Operandi von Tätern mit fast identischer Personenbeschreibung gegeben. Die Polizei berichtete darüber in ihren Pressemeldungen https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4269219 / https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4270415).

Um kurz vor 16 Uhr betraten am Donnerstag zwei Jugendliche einen Handyladen in der Königshof-Galerie am Königshof in Mettmann. Sie schauten sich zunächst die Handys in der Auslage an, ehe sie plötzlich drei iPhones aus ihren Sicherungshalterungen rissen und fluchtartig den Laden verließen und in Richtung Lavalplatz rannten.

Daraufhin alarmierte der Mitarbeiter des Handyladens die Polizei, welche sofort nach den Tätern fahndete. Er gab an, dass die Täter etwa 16 Jahre alt und rund 1,70 Meter groß gewesen seien. Er beschrieb das Duo als "schlank" und von "südländischem Aussehen".

Tatsächlich trafen die Beamten in Tatortnähe auf zwei Jugendliche, auf die die Beschreibung des Mitarbeiters passte. Die entwendeten Handys im Wert von einigen Tausend Euro führten sie jedoch nicht mit sich. Die Polizei stellte die Personalien der mutmaßlichen Handydiebe fest. Dabei handelte es sich um zwei 16-jährige Jugendliche aus Duisburg. Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen vor Ort entlassen.

Ob das Duo auch etwas mit den beiden vorangegangen Ladendiebstählen in Mettmann und Ratingen zu tun hat, kann derzeit nicht ausgeschlossen werden und ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Mettmann unter der Rufnummer 02104 982-6250 entgegen.

OTS: Polizei Mettmann newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43777 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43777.rss2

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/mettmann

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de