Obs, Polizei

Polizei Mettmann / Bewaffneter Raubüberfall auf Geldinstitut: ...

13.02.2019 - 18:01:44

Polizei Mettmann / Bewaffneter Raubüberfall auf Geldinstitut: .... Bewaffneter Raubüberfall auf Geldinstitut: Polizei fahndet mit Fotos öffentlich weiterhin auf Hochdruck - Velbert - 1902086

Mettmann - Mit aktueller Pressemitteilung /

- männlich,

- 25 bis 50 Jahre alt,

- (evtl. nord-)afrikanisch wirkendes Erscheinungsbild,

- dunkler Teint,

- sehr dunkle Augen,

- sprach gutes Deutsch,

- etwa 180 bis 190 Zentimeter groß und sehr schlank,

- vorgetäuschte oder echte Auffälligkeit im Gehen (Laufen),

- bekleidet mit dunklen Schuhen, mittelblauer Jeanshose, hellgrauer Kapuzenjacke (Hoody) - darüber dunkle, wahrscheinlich schwarze Jacke,

- trug grau- oder weiß-blaue Strickhandschuhe,

- maskiert mit grauer Kapuze und schwarzem Fleece-Tuch, das nur die Augen freiließ,

- bewaffnet mit kleiner, silbergrauer Pistole,

- führte eine bunte Plastiktüte mit, in welcher er die Beute verstaute.

Bisher liegen der Polizei auch weiterhin leider noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des flüchtigen Straftäters vor. Ein Strafverfahren wegen bewaffnetem, schwerem Raub (§ 250 StGB) wurde eingeleitet. Die polizeilichen Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen dazu dauern weiterhin an, Maßnahmen zur Spurensicherung wurden durchgeführt.

Inzwischen liegen der Polizei Bilder einer Raumüberwachungsanlage vor, welche den Räuber in Front- und Rückensicht, leider aber ohne Blick ins Gesicht zeigen, welches der Räuber offenbar bewusst verborgen hielt. Auf Eilantrag der zuständigen Staatsanwaltschaft in Wuppertal, wurde eine Veröffentlichung der Bilder zum Zweck der Öffentlichkeitsfahndung aktuell von einem Richter angeordnet.

Sachdienliche Hinweise zum Überfall, zu verdächtigen Beobachtungen vor, während oder nach der Tat im näheren Tatortbereich, wie auch zu einer möglichen Identität des beschriebenen Räubers, nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, auch weiterhin jederzeit entgegen.

OTS: Polizei Mettmann newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43777 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43777.rss2

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/mettmann

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de