Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Mettmann / Aufmerksamer Bankmitarbeiter verhindert ...

14.10.2020 - 16:07:39

Polizei Mettmann / Aufmerksamer Bankmitarbeiter verhindert .... Aufmerksamer Bankmitarbeiter verhindert Trickbetrug - Hilden - 2010078

Mettmann - Wie die Sparkasse HRV in eigener Pressemitteilung bereits berichtete (siehe Link: https://www.sparkasse-hrv.de/content/dam/myif/spk-hilden -ratingen-velbert/work/dokumente/pdf/hrv/presse/2020/PM-2020-026-Vorsicht-vor-fa lschen-Polizisten.pdf?n=true ) ist es einem aufmerksamen Bankmitarbeiter zu verdanken, dass eine 90-j?hrige Seniorin am Dienstagvormittag (13. Oktober 2020) kein Opfer eines Trickbetruges wurde.

Das war geschehen:

Gegen 11:00 Uhr erhielt die 90-j?hrige Hildenerin einen Anruf einer ihr unbekannten Frau, die angab, Mitarbeiterin einer ?rtlichen Bankfiliale zu sein. Soeben sei ein Diebstahl aus diversen Bankschlie?f?chern verhindert und die T?terin festgenommen worden. Da aktuell die Gefahr bestehe, dass noch weitere, derzeit unbekannte T?ter involviert seien, f?hre die Bank eine telefonische Abfrage nach dem Schlie?fachbestand und deren Inhalt durch. Nachdem die Hildenerin Angaben zu ihren Wertgegenst?nden durchgef?hrt hatte, wurde sie von einem nun vermeintlichen Polizisten am Telefon durch geschickte Gespr?chsf?hrung unter Druck gesetzt. Er brachte die Seniorin dazu, die Gesch?ftsr?ume der Bankfiliale aufzusuchen, um ihr Schlie?fach zu leeren.

Gl?cklicherweise wurde ein Mitarbeiter des Geldinstitutes auf das Vorhaben der 90-J?hrigen aufmerksam und der Mann informierte richtigerweise die Polizei. Hier stellte sich tats?chlich heraus, dass die Dame Opfer eines Trickbetruges geworden war. Dank des aufmerksamen Bankmitarbeiters konnte ein finanzieller Schaden verhindert werden.

Den aktuellen Fall nimmt die Kreispolizeibeh?rde Mettmann noch einmal zum Anlass, um eindringlich vor den verschiedenen Maschen von Trickbetr?gern am Telefon zu warnen!

Die Trickbetr?ger benutzen insbesondere gegen?ber ?lteren Menschen, die leider gezielt als Opfer ausgesucht werden, unterschiedlich variierende Legenden und Maschen f?r ihre Betrugshandlungen. Als Enkel, Neffe, Polizist oder andere Amtstr?ger t?uschen sie entweder einen finanziellen Engpass vor oder sch?ren die Angst vor Einbrechern und setzen die Angerufenen somit gezielt unter Druck. Ziel der Betr?ger ist immer, das Bargeld oder andere Wertgegenst?nde der Seniorinnen und Senioren zu erlangen.

Im Zweifel sollte immer das Gespr?ch beendet und anschlie?end selbstst?ndig die Polizei ?ber die "110" informiert werden, um den Vorfall zu melden. "Auflegen ist nicht unh?flich!".

R?ckfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4734215 Polizei Mettmann

@ presseportal.de