Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Mettmann / An Haltestelle sexuell bel?stigt: Polizei ...

16.09.2020 - 12:02:21

Polizei Mettmann / An Haltestelle sexuell bel?stigt: Polizei .... An Haltestelle sexuell bel?stigt: Polizei fahndet nach Exhibitionisten - Langenfeld - 2009089

Mettmann - Am Dienstag (15. September 2020) ist eine 28 Jahre alte Frau an einer Bushaltestelle in Langenfeld-Richrath von einem bislang unbekannten Mann sexuell bel?stigt worden. Die Polizei ermittelt und bittet bei der Suche nach dem T?ter um sachdienliche Hinweise.

Das war nach Angaben der Frau geschehen:

Gegen 20:40 Uhr wartete die Langenfelderin an der Bushaltestelle "Richrath-Kirche" an der Kaiserstra?e auf den Linienbus. Ihr gegen?ber lag auf einer Bank ein Mann, der eine Zigarette rauchte und mit seinem Handy besch?ftigt war. Pl?tzlich drehte sich der Mann der Langenfelderin zu und zeigte sich ihr in schamverletzender Weise.

Die 28-J?hrige lief in einen nahe gelegenen Supermarkt davon, um sich Hilfe zu holen. Der Exhibitionist folgte der Langenfelderin bis zu dem Supermarkt und floh erst, als er bemerkte, dass die Frau inzwischen mit ihrem Handy ihren Lebensgef?hrten anrief. Dieser informierte kurz nach dem Vorfall die Polizei, welche jedoch trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung nach dem Mann keine verd?chtigen Personen mehr antreffen konnte.

Zu dem Exhibitionisten liegt die folgende Personenbeschreibung vor:

- m?nnlich - westeurop?isches Erscheinungsbild - circa 40 Jahre alt - circa 1,80 Meter gro? - helle Hautfarbe - dunkles, lockiges Haar - trug eine Jeans sowie ein helles T-Shirt

Die Polizei fragt:

Wer hat den Vorfall m?glicherweise mitbekommen oder kennt unter Umst?nden sogar den T?ter? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld jederzeit unter der Rufnummer 02173 288-6310 entgegen.

R?ckfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: mailto:pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4707906 Polizei Mettmann

@ presseportal.de