Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Mettmann / Abschleppwagen benötigte Abschleppwagen - ...

24.06.2020 - 19:21:25

Polizei Mettmann / Abschleppwagen benötigte Abschleppwagen - .... Abschleppwagen benötigte Abschleppwagen - Polizei zieht maroden Lkw aus dem Verkehr - Mettmann - 2006160

Mettmann - Am Mittwoch (24. Juni 2020) hat der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Mettmann einen völlig maroden Abschleppwagen aus dem Verkehr gezogen - und das ausgerechnet direkt vor dem Hauptgebäude der Kreispolizei an der Düsseldorfer Straße in Fahrtrichtung Mettmann-Zentrum.

Gegen 7:15 Uhr war der gelbe Abschleppwagen einem Kradfahrer des Mettmanner Verkehrsdienstes ins Auge gefallen. Der in Köln zugelassene Lkw hatte einen Sprinter geladen und war schon auf den ersten Blick als völlig marode erkennbar - zudem war der Sprinter nur mangelhaft auf der Ladefläche gesichert.

Bei der Überprüfung des durch einen 49-jährigen Kölner geführten Lkw wurden unmittelbar erhebliche Mängel im Bereich des Rahmens festgestellt. Eine Vielzahl erkennbar dilettantisch durchgeführter Schweißarbeiten veranlassten den Polizeibeamten, das Fahrzeug der örtlichen Prüfstelle des TÜV vorzustellen.

Bereits nach der ersten oberflächlichen Durchsicht stand das Ergebnis für dieses Fahrzeug fest: Es war völlig verkehrsunsicher - die Fahrt endete an Ort und Stelle. So war nicht nur die Ladefläche mangelhaft befestigt, sondern es waren auch unzulässige Bolzen in die Gelenke eingesetzt worden. Der Rahmen war gebrochen und diverse Verschraubungen waren lose. Weiter lag ein Luftverlust im Bereich der Federung vor. Das Fahrerhaus war mangelhaft befestigt, zudem wies der Lkw etliche Beleuchtungsmängel auf. Zusätzlich wurde festgestellt, dass das Fahrzeug länger war als es die Zulassungsbescheinigung hergab. Erkennbar wurde der Rahmen unzulässig um ca. 50cm verlängert.

Das Fahrzeug wurde auf Anweisung der Straßenverkehrsbehörde unmittelbar stillgelegt. Daher braucht der Abschleppwagen jetzt selbst einen Abschleppwagen. Sowohl gegen den Fahrzeugführer als auch gegen den Halter (ein 45-jähriger Kölner) wurden entsprechend umfangreiche Anzeigen gefertigt.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4633636 Polizei Mettmann

@ presseportal.de