Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizei Mettmann / 47 teils gefährliche Fahrzeugmängel an ...

28.11.2019 - 15:36:27

Polizei Mettmann / 47 teils gefährliche Fahrzeugmängel an .... 47 teils gefährliche Fahrzeugmängel an überprüftem LKW - Monheim - 1911126

Mettmann - Einem Kradfahrer vom Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Mettmann fiel am Mittwochmorgen des 27.11.2019, gegen 09.30 Uhr, ein Mercedes Sprinter mit offener Ladefläche auf, welcher auf der Baumberger Chaussee in Monheim am Rhein in Fahrtrichtung Langenfeld unterwegs war. Auffällig war der 15 Jahre alte Kleinlastwagen, da sich das Fahrzeug deutlich erkennbar in einem schlechten Allgemeinzustand befand.

Der Mercedes wurde deshalb schnellstmöglich angehalten. Bei der dann durchgeführten Fahrzeugkontrolle wies der 51-jährige LKW-Fahrer aus Köln sofort eigenständig darauf hin, dass für das Fahrzeug bereits neue Reifen und andere wichtige Ersatzteile bestellt seien. Tatsächlich zeigten alle Reifen deutliche Mängel und fehlendes Profil, welche sicher nicht erst seit wenigen Tagen zu bemängeln waren. Hinzu gesellten sich weitere erhebliche Mängel, die letztendlich eine sofortige Überprüfung des Fahrzeugs bei einer Prüfstelle des TÜV erforderlich machten. Dort hätte der LKW nach TÜV-Plakette und Fahrzeugschein übrigens schon im August dieses Jahres vorgeführt werden sollen.

Die noch am gleichen Morgen durchgeführte Fahrzeugprüfung eines amtlichen Sachverständigen erbrachte dann sage und schreibe insgesamt 47 technische Mängel. Diese wurden zum Teil als "gefährlich" eingestuft und führten deshalb dazu, dass ein weiterer Betrieb des Fahrzeugs nicht mehr gestattet werden konnte.

Zu starker Korrosion an der gesamten Karosse, deutlichen Beleuchtungsmängeln sowie erkennbarem Ölverlust an Motor und Getriebe, kamen die abgefahrenen Reifen, eine defekte Feststellbremse und poröse Bremsschläuche hinzu, welche gemeinsam mit der Überschreitung des TÜV-Termins selbstverständlich zur Anzeige gebracht wurden. Die angezeigten Ordnungswidrigkeiten werden schon in naher Zukunft zu "Flensburger Punkten" und hohen Bußgeldern für den 51-jährigen LKW Fahrer aus Köln, aber auch für die 33-jährige Fahrzeughalterin des Sprinters aus Solingen führen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/ Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/4453272 Polizei Mettmann

@ presseportal.de